nach oben
08.01.2020

Rinspeed nutzt 3D-Druck zum Bau von Metrosnap

Über 30 Innen- und Außenteile des Konzeptfahrzeugs Metrosnap wurden mit FDM- und Polyjet-Technologien von Stratasys gefertigt. Das Fahrzeug feierte am 7. Januar 2020 auf der Messe CES in Las Vegas seine Premiere.

Es ist das erste Konzeptfahrzeug dieser Art, das die nächste Generation automatischer Elektrofahrzeuge für die Stadt repräsentieren soll. Entwickelt wurde es vom Schweizer Unternehmen Rinspeed. Über 30 individuelle Innen- und Außenteile wurden mit den FDM- und Polyjet-Technologien von Stratasys gefertigt. Hierzu zählen etwa Innenkonsolen, Anzeigefassungen, eingebaute Steckdosen und Lüftungen, bis hin zu Lidar-Monitoren und dem außen angebrachten Autokennzeichen.

  • Über 30 Innen- und Außenteile des Konzeptautos Metrosnap entstanden mit den 3D-Drucktechnologien FDM und PolyJet von Stratasys. Bild: Stratasys

    Über 30 Innen- und Außenteile des Konzeptautos Metrosnap entstanden mit den 3D-Drucktechnologien FDM und PolyJet von Stratasys. Bild: Stratasys

  • Der Metrosnap verfügt über ein einzigartiges Austauschsystem, bei dem die Fahrzeugkarosserie „Pod“ und das Fahrgestell „Skateboard“ unabhängig voneinander mit geteilten Batterien betrieben werden. Bild: Stratasys

    Der Metrosnap verfügt über ein einzigartiges Austauschsystem, bei dem die Fahrzeugkarosserie „Pod“ und das Fahrgestell „Skateboard“ unabhängig voneinander mit geteilten Batterien betrieben werden. Bild: Stratasys

  • Die Sensorabdeckungen des Metrosnap wurden aus dem ASA-Material von Stratasys gedruckt. Es hält allen Wetterbedingungen und der UV-Strahlung stand. Bild: Stratasys

    Die Sensorabdeckungen des Metrosnap wurden aus dem ASA-Material von Stratasys gedruckt. Es hält allen Wetterbedingungen und der UV-Strahlung stand. Bild: Stratasys

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Frank M. Rinderknecht, Gründer von Rinspeed, erklärt: „Mit dem 3D-Druck von Stratasys konnten wir individuelle Bauteile des Metrosnap in kürzester Zeit gestalten und fertigen und so das Fahrzeugdesign beschleunigen sowie die Grenzen der traditionellen Fertigung während der Produktion überwinden. Für ein derartiges Projekt, bei dem jeder Bestandteil neu gestaltet sowie getestet wird und es eine kurze Produkteinführungszeit gibt, sind alternative Fertigungsverfahren, die ein flexibles Design und eine flexible Produktion ermöglichen, von entscheidender Bedeutung. Man kann wirklich sagen, dass die individuelle Fertigung dieses Fahrzeugs ohne die Nutzung der Technologien von Stratasys einfach nicht möglich gewesen wäre.”

Der Metrosnap bietet ein von der Luftfahrt inspiriertes Wechselsystem, bei dem ein Pod- und ein Skateboard-Chassis mit geteilten Batterien betrieben werden. Auf diese Weise kann das Skateboard Pods nach Bedarf automatisch aufladen, wobei jeder Pod der Öffentlichkeit einen anderen Service bietet – vom Taxi-Abholservice über die Paketsammelstelle bis hin zum Minisupermarkt.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Stratasys GmbH

Airport Boulevard B 120
DE 77836 Rheinmünster
Tel.: 07229-7772-0
Fax: 07229-7772-990

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Alicona: Automatische Schneidkantenmessung von Sägeblättern mit dem Disc-Cobot


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's