nach oben
maschine+werkzeug 08/2012

Projekt Windkraft

Technik - Maschinen - Reportage

Drehen/Fräsen – Um Planetenträger unter anderem für Windkraftanlagen µm-genau bearbeiten zu können, entschied sich das Unternehmen Spaleck für das Bearbeitungszentrum Integrex e – 1850V/12 II von Mazak. Die Maschine überzeugt mit ihren hohen Genauigkeiten und ihren großen Verfahrwegen.

Das mittelständische Familienunternehmen Spaleck GmbH & Co. KG wurde 1869 in Greiz, Thüringen, gegründet. Spezialisiert auf Maschinen zur Webblatt-Herstellung, versorgte es zunächst nur die Textilindustrie. 1949 zog das Unternehmen in die Textilhochburg Bocholt um, nahe der niederländischen Grenze. Hier nahm Spaleck dann auch Maschinen zur Oberflächenbearbeitung in das Sortiment auf. Den Bereich Oberflächentechnik hat das Unternehmen 1998 verkauft. »Nach der folgenden Neuorientierung entschied sich Spaleck, die Bereiche Lohnfertigung und Förder- und Separiertechnik auszubauen«, erläutert Carsten Sühling, Geschäftsführer der Spaleck GmbH & Co. KG. Zwei Jahre später kam zusätzlich die Blechfertigung dazu. Heute ist das Unternehmen unter anderem auch Zulieferer im Bereich mechanische Bearbeitung und Blechtechnik.

2008 entschied sich Spaleck, seine Alleinstellungsmerkmale weiter herauszuarbeiten. »Wir wollten kein Anbieter mehr sein, der alles Mögliche macht und nur Standardprodukte anbietet«, sagt Carsten Sühling. Es musste die Entscheidung getroffen werden, ob Spaleck sich auf Gehäuse oder rotationssymmetrische Teile mit hohen Anforderungen an Form- und Lagetoleranzen fokussiert. Nach Gesprächen mit diversen Kunden war klar, dass der Bedarf an einem kompetenten Zulieferer für rotationssymmetrische Teile größer war. Das größere Know-how des Unternehmens lag zudem in diesem Bereich, auch wenn die gefertigten Teile bis dahin nicht so groß waren.

Fast zur selben Zeit kam auch die Anfrage für Planetenträger eines Kunden aus der Antriebstechnik. Das Stückgewicht der Gussteile liegt zwischen 0,7 Tonnen und 3,1 Tonnen bei Durchmessern bis 1400 mm und einer Höhe von bis zu 1300 mm. Es wurde ein mehrjähriger Rahmenvertrag abgeschlossen, Spaleck verpflichtete sich dazu, innerhalb von eineinhalb Jahren eine Fertigung für diese Teile aufzubauen. Zeitgleich informierte sich Spaleck über Bearbeitungsmöglichkeiten und geeignete Maschinenkonzepte für diese Anforderung.

  • Die Integrex läuft bei Spaleck kontinuierlich im Dreischichtbetrieb.

    Die Integrex läuft bei Spaleck kontinuierlich im Dreischichtbetrieb.

  • Der Arbeitsraum der Mazak-Maschine kann Werkstücke bis zu einem Gewicht von bis zu fünf Tonnen aufnehmen.

    Der Arbeitsraum der Mazak-Maschine kann Werkstücke bis zu einem Gewicht von bis zu fünf Tonnen aufnehmen.

  • Bild 3: Projekt Windkraft

    Bild 3: Projekt Windkraft

  • Bild 4: Projekt Windkraft

    Bild 4: Projekt Windkraft

  • Bild 5: Projekt Windkraft

    Bild 5: Projekt Windkraft

  • Bild 6: Projekt Windkraft

    Bild 6: Projekt Windkraft

  • Die Planetenträger haben einen Durchmesser von bis zu 1400 mm.

    Die Planetenträger haben einen Durchmesser von bis zu 1400 mm.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

YAMAZAKI MAZAK Deutschland GmbH

Esslinger Straße 4-6
DE 73037 Göppingen
Tel.: 07161-675-0
Fax: -273

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's