nach oben
maschine+werkzeug 01/2012

Profis für Composites

Technik

Fräsen - Der Werkzeughersteller Inovatools hat ein Programm von VHM-Spezialfräsern für die spezifischen Anforderungen unterschiedlicher CFK- und GFK-Werkstoffe aufgelegt.

Das VHM-Spezialfräser-Programm von Inovatools zur Zerspanung von Kunststoffen und Composites.

Composite-Werkstoffe wie Glasfaser- (GFK) und Kohlefaser-Verbundstoffe (CFK) sind höchst abrasiv, was zu hohem Werkzeugverschleiß herkömmlicher Fräser führt. Darüber hinaus hat der Zerspaner mit Delaminierungen und Absplitterungen zu kämpfen, wenn er die falschen Werkzeuge einsetzt oder falsche Schnittwerte einstellt. Weitere Probleme sind die unterschiedliche Schneidenbelastung aufgrund der komplexen Zusammensetzung des Verbundes sowie die Empfindlichkeit des Materials bei zu hoher Wämebelastung.

Ditmar Ertel, Geschäftsführer von Inovatools: »Die neuen Inovatools-Fräser zur Bearbeitung von faserverstärkten Kunststoffen sind in Geometrie und Spanformen exakt auf verschiedene Applikation hin optimiert. So haben viele der Fräser die speziellen feingeläppten Inovatools-Spannuten.« Laut Ertel sorgen sie dafür, dass Anhaftungen vermieden werden und die Späne optimal aus der Kontaktzone abgeführt werden. Das wiederum verlängere die Standzeiten der Werkzeuge enorm. Auch verhindere die spezielle Geometrie Delaminationen sowie Absplitterungen, und die Zwischenschichten blieben intakt, erklärt Ertel.

Inovatools bietet kreuzverzahnte Fräser (fein, mittel, grob) ohne und mit Stirnverzahnung (WN lang bis überlang) mit Spiralwinkeln von 30°, 25° und 20° unter anderem für die Kantenbearbeitung an. Die Durchmesserbereiche liegen bei 2 mm bis 20 mm. Weiterhin hat Inovatools kreuzverzahnte Bohrnutenfräser (fein, mittel, grob) sowie kreuzverzahnte Bohrfräser (jeweils WN lang bis überlang, 2 mm bis 20 mm Durchmesser) mit Spiralwinkeln von 30°, 25° und 20° im Programm. Außerdem umfasst es Schaftfräser zur HSC-Bearbeitung vom Typ W (WN lang, 1 mm bis 12 mm Durchmesser sowie WN lang bis überlang, 1,5 mm bis 12 mm Durchmesser).

Neben dem Alu-Spezial-Fräser (WN lang bis überlang, 1,5 mm bis 12 mm Durchmesser) mit 30° Spanwinkel bietet Inovatools Radiusfräser, Typ W (WN lang bis überlang), mit 25° Spiralwinkel an. Sie sind HSC-geeignet und konzipiert für Kaltluftkühlung. Zum HSC-Fräsen etwa von Keil- und Passernuten gibt es den rechtsschneidenden Spezialfräser Typ W bis WN (lang mit Linksdrall, 2 mm bis 20 mm Durchmesser) und Typ WN (kurz, überlang, 1,5 mm bis 20 mm Durchmesser). Abgerundet wird das Spezialfräser-Programm durch ein gerade genutetes Kombi-Bohr-Reib-Werkzeug für faserarmierte Kunststoffe mit Durchmessern von 2 mm bis 12 mm sowie einen Spezial-Bohrer zum Bearbeiten von mit Aramid verstärkten Verbundwerkstoffen. Der Bohrer (2,38 mm bis 12 mm Durchmesser) mit 30° Spiralwinkel ist ausgelegt auf Pressluftkühlung.

Alle Inovatools-Fräser sind optional auch mit der Hochleistungsdiamantbeschichtung Dia-Dur lieferbar, die das Werkzeug unter anderem resistent gegen chemische Einflüsse macht.

www.inovatools.eu

Unternehmensinformation

Inovatools Eckerle & Ertel GmbH

Im Hüttental 3
DE 85125 Kinding-Haunstetten
Tel.: 08467-8400-0
Fax: 08467-796

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's