nach oben
maschine+werkzeug 06/2013

Produktivität mit System

Technik - Maschinen

Komplettbearbeitung - Gemeinsam mit Heller hat Kirchhoff Automotive in Iserlohn eine vollautomatische Produktionsanlage entwickelt, die das Schweißen und Zerspanen miteinander vereint.

Hier geht es zu den Bearbeitungszentren der MCH-Baureihe von Heller.

Kirchhoff Automotive ist einer von nur wenigen global aufgestellten Spezialisten, die Rohbaustrukturen für Fahrzeugkarossen entwickeln und produzieren können. Ein neues und eigens konzipiertes Fertigungsverfahren, das für die Produktion von angetriebenen Differenzialachsen für Kleintransporter eines namhaften deutschen Automobilherstellers eingesetzt wird, macht das deutlich. Timo Müller, Manager für die Bereiche Hotforming und Trailer Systems bei Kirchhoff Automotive, beschreibt das Fertigungsverfahren: »Im Gegensatz zur bisherigen Vorgehensweise können wir den gesamten Achskörper aus einzelnen halbschalenförmigen Blech-Bauteilen herstellen, die auf einer vollautomatischen Fertigungsanlage zu einer Achse verschweißt werden.«

Konkret bedeutet es, dass sich Kirchhoff Automotive beim Produktionsablauf nicht für eine klassische Transferstraße, sondern für einen flexiblen Verbund von fünf Arbeitsstationen entschieden hat. Bei der Bearbeitung der Fügestellen kommen dabei Maschinen der MCH-Baureihe von Heller zum Einsatz.

Die Automotive-Spezialisten in Iserlohn begründen das einerseits mit der Erfahrung von Heller als Systempartner im Automotive-Bereich, anderseits mit der notwendigen Leistung des Bearbeitungszentrums MCH. Es überzeugt mit einer drehmomentstarken Spindel mit HSK 100, einem Arbeitsbereich im X-, Y- und Z-Bereich von 800 mm für eine Sondervorrichtung, einem maximalen Werkstückgewicht von 1000 kg oder auch mit dem über ein zweistufiges Schaltgetriebe angesteuerten Torständer.

Die Entscheidung, Heller hier neben der Maschine auch als Systempartner zu wählen, erwies sich für Kirchoff Automotive sehr schnell als optimal. Denn bereits sechs Monate nach Auftragsvergabe waren die Versuche im Hause Heller abgeschlossen und die erste Maschine zur Abstimmung auf dem Weg zum Schweißspezialisten. »Weitere sechs Monate später wurde die Anlage in Betrieb genommen und das Ergebnis ist an Produktivität kaum zu übertreffen«, lobt Timo Müller.

Mit insgesamt vier MCH-Bearbeitungszentren von Heller, die über einen Roboter bestückt werden, und acht robotergestützten Schweißplätzen erreicht das Iserlohner Unternehmen eine Verfügbarkeit von 95 Prozent. Die Taktzeit pro Achse liegt dabei bei 290 Sekunden. Das ergibt derzeit eine Gesamtleistung von 160000 Achsen im Jahr.

Um flexibel zu bleiben, lassen sich über drei zentrale Power-and-Free-Pufferbänder die einzelnen Arbeitsstationen entkoppeln. Die Flexibilität stand neben hoher Produktivität bei diesem Projekt aber ohnehin im Vordergrund. Deutlich wird das durch die Erweiterungspotenziale. Mit nur zwei zusätzlichen Bearbeitungszentren plus einem Schweißplatz ließe sich die Kapazität nochmals um 25 Prozent steigern. Die Verfahrenskombination von Schweißen und Zerspanen scheint gelungen. Zumal damit die Kosten messbar gesenkt und die Qualität deutlich erhöht werden konnten.

  • Die drehmomentstarke Arbeitsspindel mit HSK 100 war eine der Voraussetzungen für die geforderte Leistungszerspanung.

    Die drehmomentstarke Arbeitsspindel mit HSK 100 war eine der Voraussetzungen für die geforderte Leistungszerspanung.

  • Die MCH-Baureihe von Heller für Schalenbauteile: die hohe Zerspanleistung und flexible Produktion waren den Verantwortlichen dabei besonders wichtig.

    Die MCH-Baureihe von Heller für Schalenbauteile: die hohe Zerspanleistung und flexible Produktion waren den Verantwortlichen dabei besonders wichtig.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

Gebrüder-Heller-Straße 15
DE 72622 Nürtingen
Tel.: 07022-77-0
Fax: -5000

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's