nach oben
maschine+werkzeug 10/2013

Produktionslinie für Pumpen

Technik - Maschinen

Bearbeitungszentren - Auf CNC-Werkzeugmaschinen von Haas wird bei Gilkes eine Vielzahl von Pumpen gefertigt. Das britische Unternehmen beliefert weltweit Hersteller von Dieselmotoren und produziert auch Pumpen zum Schmieren von Öl-, Gas- und Dampfturbinen.

Hier geht es zur den Produkten von Haas.

Die Stadt Kendal liegt im Nordwesten Englands, genauer im Lake District (Seenbezirk) in der Grafschaft Cumbria. Eigentlich müsste er auch als der ›nasse Bezirk‹ bezeichnet werden. Doch jeder, der schon einmal mit den ungeschützten Weiten der schönen aber feuchten Insel Bekanntschaft gemacht hat, weiß, dass Ehrlichkeit nicht unbedingt gut für den Tourismus ist.

Daher also wird diese Gegend von unternehmerischen Einheimischen eher beharrlich für die netten und vermarktbaren Nebenwirkungen des Wetters als für seine hochaufragenden Berge oder schroffen Bergspitzen gepriesen. Gleiches gilt für den nicht so nassen, aber weniger berühmten Nachbarn, den Peak District. Lange bevor ihre Naturgeschichte die dicht gedrängten Urlaubermassen anzog, sind die Bewohner von Kendal mit der Produktion von Tabak, Schnupftabak und Mint Cake, eine Erfindung aus den 1860er-Jahren, die noch heute hergestellt und verkauft wird, ganz gut zurechtgekommen. In der Mitte des 19. Jahrhundert war Nordwest-England vielleicht nicht die Touristenattraktion, die es heute ist, aber es wurde ein Gebiet großer industrieller Aktivitäten.

Einhundert Jahre zuvor und um die 300 km weiter südlich hatte die mit Kohle befeuerte Revolution begonnen, doch in den Tälern der ehemaligen Grafschaften von Westmorland und Kendal blickten diejenigen, denen die Produktionsmittel gehörten, begehrlich auf das herabstürzende Wasser als einer alternativen und billigen Energiequelle für den Antrieb ihrer Maschinen und Mühlenräder. Das Unternehmen Gilbert Gilkes and Gordon Ltd wurde 1853 gegründet, um die Turbinen und die Infrastruktur zu konstruieren und zu bauen, mit denen sich die von den Berghängen herabbrausende Energie einfangen ließ. Das Unternehmen gibt es heute noch, direkt in der Stadt Kendal. Dort macht es das, was es schon immer gemacht hat, und es belegt noch immer das gleiche Gebäude, in das es vor 120 Jahren gezogen war, wo einmal ein Teil des Lancashire Canal hindurchführte. Dessen Wasser transportierte die Boote mit Fracht und Passagieren vom benachbarten County heran.

Die Tunnel, die die Boote entlang des Kanals und unter der Fabrik von Gilkes hindurchführten, wurden vor langer Zeit geschlossen, doch die gemauerten Bögen blieben dort, wo das alte Gebäude an das neue stößt. Ein vergilbtes Foto, das neben der heutigen Produktionslinie hängt, zeigt Arbeiter, die Nachschub in und aus Bootskörpern hieven.

  • Gilkes beliefert viele der weltweit größten Hersteller von Dieselmotoren und produziert Pumpen zum Schmieren.

    Gilkes beliefert viele der weltweit größten Hersteller von Dieselmotoren und produziert Pumpen zum Schmieren.

  • Pumpenkörper aus Guss.

    Pumpenkörper aus Guss.

  • Auf den Haas-Drehzentren werden Lagergehäuse und Pumpenkörper bearbeitet.

    Auf den Haas-Drehzentren werden Lagergehäuse und Pumpenkörper bearbeitet.

  • Wenn der Guss in Ordnung ist, entsteht daraus innerhalb einer Woche eine fertige Pumpe.

    Wenn der Guss in Ordnung ist, entsteht daraus innerhalb einer Woche eine fertige Pumpe.

  • Eine TM-1P von Haas ist ausschließlich für die Produktion der Flügelräder vorgesehen.

    Eine TM-1P von Haas ist ausschließlich für die Produktion der Flügelräder vorgesehen.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Haas Automation Europe NV

Mercuriusstraat 28
BE 1930 ZAVENTEM
Tel.: 00322-522-9905
Fax: -5230855

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's