nach oben
20.02.2019

Präzisionswerkzeuge auf Rekordniveau

Markt

Bild: maschine+werkzeug

Der VDMA-Fachverband Präzisionswerkzeuge hat mit seiner Produktion 2018 eine neues Rekordniveau von 11,5 Milliarden Euro erreicht, was einem Umsatzwachstum von etwa 8 Prozent entspricht. Für dieses Jahr wird noch ein Wachstum von 1 Prozent erwartet. Lothar Horn, Vorsitzender des Fachverbands, freute sich:

»Sowohl das Inlands- als auch das Exportgeschäft mit Zerspanwerkzeugen übertraf unsere Erwartungen.«

Während für die Werkzeuge das USA-Geschäft ein Wachstumstreiber war, kurbelten bei den Spannzeugen die Branchen Maschinenbau, Medizintechnik und Luftfahrt den Absatz an. Auch der Werkzeugbau hatte Zuwächse. Bei der Präsentation der Ergebnisse (v. l.): Hans-Joachim Molka (Fachabteilung Spannzeuge), Lothar Horn (Fachabteilung Zerspanwerkzeuge), Marco Schülken (VDMA Werkzeugbau) und Markus Heseding (Geschäftsführer).

www.pwz.vdma.org

Unternehmensinformation

VDMA - Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

Lyoner Straße 18
DE 60528 Frankfurt
Tel.: 069-6603-0
Fax: 069-6603-1511

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Plattform Lernende Systeme: Eine kurze Geschichte der KI


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's