nach oben
06.06.2014

Präzision für große Teile

Die Präzisionsbearbeitung großer und bis zu fünf Tonnen schwerer Gussteile ist die Spezialität der F. Schumacher Maschinenteilefabrik. Neben dem Know-how der Mitarbeiter kommt es dabei entscheidend auf den Maschinenpark an. Seit über 30 Jahren vertraut das Unternehmen auf die robusten und langzeitgenauen Bearbeitungszentren des japanischen Werkzeugmaschinenhersteller OKK, der in Deutschland von der Teamtec GmbH vertreten wird.

Mitten im Bad Sassendorfer Ortsteil Ostinghausen ist die F. Schumacher Maschinenteilefabrik beheimatet. Ihre Anfänge reichen bis etwa 1900 zurück, als der Urgroßvater der heutigen Geschäftsführer Ansgar und Elmar Schumacher ein Reparaturunternehmen für Landtechnik und Pumpenbau gründete. In den 60er Jahren widmete sich das Unternehmen der Lohndreherei und investierte bereits 1978 in die erste CNC-gesteuerte Drehmaschine. Mit der Anschaffung des ersten CNC-Bearbeitungszentrums Anfang der 80er wurde schließlich der Grundstein für das heutige Geschäftsmodell gelegt, das Ansgar Schumacher folgendermaßen erklärt: „Wir arbeiten ausschließlich als Lohnfertiger und sind als solcher Zerspanungspartner von Gießereien und Schmieden, die ihrerseits namhafte Konzerne aus Nutzfahrzeug-, Anlagen- und Getriebebau zu ihren Kunden zählen.“

F. Schumacher beliefert auch große Unternehmen direkt mit einbaufertigen Maschinenteilen – inklusive Baugruppenmontage und Oberflächenbehandlung. „Beim deutschen Landtechnik-Unternehmen Claas sind wir zum Beispiel unmittelbar an deren Logistik angeschlossen“, konkretisiert Elmar Schumacher, der Logistikspezialist unter den beiden Diplomingenieuren. „Wir verpacken unsere Produkte in spezielle Behältnisse, die sofort zum Einbau ans Band geliefert werden. Da darf es weder produktions- noch liefertechnische Probleme geben.“

Insofern legt F. Schumacher großen Wert auf entsprechende Lagerhaltung und den Materialfluss. „Das erfordert bei unserem eingeschränktem Platzangebot besondere Aufmerksamkeit“, erklärt Elmar Schumacher. Er weist aber auch auf den leistungsstarken Maschinenpark hin: „Er ist das Herzstück unserer Firma. Um ihn auf hohem Leistungsniveau zu halten, verfolgen wir konsequent die neuesten Entwicklungen und investieren in moderne, für uns passende Technologie.“

  • Diese Schwinge ist ein anspruchsvolles Werkstück, in das zahlreiche Bohrungen in der richtigen Reihenfolge einzubringen sind.

    Diese Schwinge ist ein anspruchsvolles Werkstück, in das zahlreiche Bohrungen in der richtigen Reihenfolge einzubringen sind.

  • Leistungsstarkes 5-Achs-BAZ von OKK: Die VG 5000 verfügt über eine 40 kW-Motorspindel (12.000 min-1 max. Drehzahl und 600 Nm Drehmoment) und eine SK 50-Werkzeugaufnahme mit Big-Plus-Spindelsystem. Der Dreh-Schwenktisch (A-Achse -120º bis +30º, C-Achse 360º) lässt sich mit bis zu 600 kg belasten.

    Leistungsstarkes 5-Achs-BAZ von OKK: Die VG 5000 verfügt über eine 40 kW-Motorspindel (12.000 min-1 max. Drehzahl und 600 Nm Drehmoment) und eine SK 50-Werkzeugaufnahme mit Big-Plus-Spindelsystem. Der Dreh-Schwenktisch (A-Achse -120º bis +30º, C-Achse 360º) lässt sich mit bis zu 600 kg belasten.

  • Elmar und Ansgar Schumacher (rechts) sind mit ihrer jüngsten Investition in das horizontale Bearbeitungszentrum HM 800 von OKK sehr zufrieden. Es eignet sich optimal für die Bearbeitung großer Gussteile.

    Elmar und Ansgar Schumacher (rechts) sind mit ihrer jüngsten Investition in das horizontale Bearbeitungszentrum HM 800 von OKK sehr zufrieden. Es eignet sich optimal für die Bearbeitung großer Gussteile.

  • Hohe Maschinenstabilität ist beim Einsatz von Werkzeugen dieser Dimension unabdingbar.

    Hohe Maschinenstabilität ist beim Einsatz von Werkzeugen dieser Dimension unabdingbar.

  • Für manche Bohrungen ist eine Rundheit von 2 bis 3 µ gefordert, die auf der Messmaschine nachgewiesen werden.

    Für manche Bohrungen ist eine Rundheit von 2 bis 3 µ gefordert, die auf der Messmaschine nachgewiesen werden.

  • Das Werkzeugmagazin der VG 5000 wurde von 60 auf 120 Plätze erweitert.

    Das Werkzeugmagazin der VG 5000 wurde von 60 auf 120 Plätze erweitert.

  • Das Bearbeitungszentrum HM 800 des japanischen Werkzeugmaschinenherstellers OKK überzeugt durch seine steife Bauweise und hohe Präzision. Im Vordergrund ist der Zweifach-Palettendrehwechsler zu sehen, der zum Palettentausch nur 19 Sekunden benötigt. Bilder: teamtec

    Das Bearbeitungszentrum HM 800 des japanischen Werkzeugmaschinenherstellers OKK überzeugt durch seine steife Bauweise und hohe Präzision. Im Vordergrund ist der Zweifach-Palettendrehwechsler zu sehen, der zum Palettentausch nur 19 Sekunden benötigt. Bilder: teamtec

  • Beim Kauf der OKK HM 800 waren für F. Schumacher der große Bearbeitungsraum und die schlanke Getriebespindel von großer Bedeutung.

    Beim Kauf der OKK HM 800 waren für F. Schumacher der große Bearbeitungsraum und die schlanke Getriebespindel von großer Bedeutung.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

teamtec CNC-Werkzeugmaschinen GmbH Technologiezentrum Alzenau

Industriegebiet Süd E 6
DE 63755 Alzenau
Tel.: 06188-91395-0
Fax: -60

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's