nach oben
maschine+werkzeug 02/2010

Präzision für Energie

Technik

Drehzentren Dank Drehmaschinen der Dörries Scharmann Technologie GmbH kann die Saarschmiede / Freiformschmiede im traditionsreichen Völklingen ihre bis ins Jahr 2015 reichenden Aufträge bestens bewältigen.

Die Saarschmiede trifft mit ihrem Produkt- und Leistungsspektrum vor allem die Bedürfnisse des Energiemaschinenbaus, der ungebrochen nachhaltiges Wachstum zeigt. Aus Völklingen kommen Werkstücke wie Wellen, Rotoren, Scheiben oder Ringe für thermische Energie-Umwandler. Diese stählernen Komponenten wiegen bis zu 150 Tonnen, haben oft mehr als 2 m Durchmesser und 20 m Länge und halten dabei Toleranzen bis zu 0,015 mm ein. Solche Bauteile laufen mit hohen Drehzahlen unter maximaler thermischer und mechanischer Beanspruchung. Sie bestehen deshalb aus speziellen warmfesten Stählen, die jedoch schwerer bearbeitbar sind als übliche Stahlwerkstoffe.

Für die zur Drehbearbeitung eingesetzten Werkzeugmaschinen gelten deshalb erhöhte Anforderungen in Bezug auf mechanische und Thermo-Stabilität, Zerspanungsleistung und Präzision. Leitende Techniker in der Produktion der Saarschmiede Völklingen sehen ihre Ansprüche hier mit Drehmaschinen der Dörries Scharmann Technologie GmbH (DST) erfüllt. Im Zuge boomender Nachfrage erweitern sie deshalb ihren bisherigen Bestand von fünf Vertikal-Großdrehmaschinen der Dörries VC/VCE-Baureihen auf insgesamt zehn.

  • Bild 1: Präzision für Energie

    Bild 1: Präzision für Energie

  • Bild 2: Präzision für Energie

    Bild 2: Präzision für Energie

  • Bild 3: Präzision für Energie

    Bild 3: Präzision für Energie

  • Senkrecht von oben beschickt ein Kran das Portal-Drehzentrum VC 4000/400 mit Werkstücken bis zu 100 t Masse.

    Senkrecht von oben beschickt ein Kran das Portal-Drehzentrum VC 4000/400 mit Werkstücken bis zu 100 t Masse.

  • Die Maschine ist mit einem Palettensystem zum Rüsten für Werkstücke bis 50 t ausgestattet.  ›Groß und schwer‹ sind die geschmiedeten Werkstücke aus hochwarmfestem Stahl bei der Saarschmiede.

    Die Maschine ist mit einem Palettensystem zum Rüsten für Werkstücke bis 50 t ausgestattet. ›Groß und schwer‹ sind die geschmiedeten Werkstücke aus hochwarmfestem Stahl bei der Saarschmiede.

  • »Unsere Investitionsentscheidung sehen wir in der Praxis bestätigt.« Dipl.-Ing. Thomas Keßler, Leiter Werkzeugbau/Bearbeitungswerkstatt Mechanische Instandhaltung, Saarschmiede GmbH

    »Unsere Investitionsentscheidung sehen wir in der Praxis bestätigt.« Dipl.-Ing. Thomas Keßler, Leiter Werkzeugbau/Bearbeitungswerkstatt Mechanische Instandhaltung, Saarschmiede GmbH

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's