nach oben
maschine+werkzeug 05/2013

Präzision auf langen Bahnen

Technik - Maschinen

Bearbeitungszentren – Für die flexible Bearbeitung von großen Motoren- und Maschinenteilen hat SHW Bearbeitungstechnik ein neues Bearbeitungszentrum der Power-Speed-6-Baureihe von SHW-Werkzeugmaschinen angeschafft.

Verkürzte Bearbeitungszeit

Bei Losgrößen von eins bis fünf, wie sie bei dem Lohnfertiger an der Tagesordnung sind, erhält auch ein schneller Eilgang große Bedeutung. In all diesen Punkten hat die neue Power Speed 6 bereits nach kurzer Zeit überzeugt und die Richtigkeit der Entscheidung bestätigt. »Durch die Schnelligkeit im Eilgang in Verbindung mit der größeren Stabilität können wir mit größerem Vorschub durch die Werkstücke fahren, und das schon beim Schruppen. Das verkürzt die Bearbeitungszeiten deutlich«, berichtet Ziegler von ersten Erfahrungen.

Möglich wird dies unter anderem durch ›Dynamic Drive‹, womit sich längere Fahrwege mit großer Auskragung des Fräskopfs in hoher Geschwindigkeit zurücklegen lassen, ohne dass Stabilität und Präzision leiden. Die clevere Lösung sorgt dafür, dass die Bearbeitungsachse beim Verfahren des Spindelstocks stets planparallel zum Bearbeitungstisch und damit zur Bearbeitungsfläche des Werkstücks bleibt.

›Dynamic Drive‹ kompensiert in Echtzeit mögliche schwerkraftbedingte Ausweichtendenzen des Spindelstocks nach unten ebenso wie ein Ausweichen des Fräskopfes nach oben durch den Widerstand des zu bearbeitenden Werkstücks. So werden auch verschiedene Gewichtsverhältnisse durch unterschiedlich schwere Fräsköpfe ausgeglichen.

Der Kniff dabei ist die Teilung des Spindelstockschlittens in zwei Teile. Diese sind über ein Radiallager miteinander verbunden sowie auf einem Ölfilm hydropneumatisch gelagert, was deren Drehung ermöglicht. Der gesamte Schlitten hängt an einem hydraulischen Gewichtsausgleich, um ihn in sehr hoher Präzision justieren zu können. Die Daten dafür erhält die Einheit von einem eigenen, in Echtzeit messenden und korrigierenden System. So wird eine dynamische Korrektur abhängig von der tatsächlichen Situation möglich.

Durch die Teilung des Schlittens kann der Spindelstockträger in Profilführungen über moderne Wälzlager geführt werden, die sich stufenlos einstellen lassen. Die Profilführungen sind für eine noch präzisere Einstellung vorgespannt. Die flüssigkeitsgekühlten Gantry-Direktantriebe führen den Schlitten bis auf 3100 mm in Y-Richtung und senken den Wärmeeintrag zusätzlich, auch weil sie aufgrund des hydraulischen Gewichtsausgleichs ohne Getriebe auskommen. Den Integralständer haben die Konstrukteure breiter ausgelegt und für größere Ruhe und Stabilität mit Polymerbeton gefüllt.

Des Weiteren haben die Konstrukteure das Maschinenbett auf 1220 mm verbreitert. Dadurch lässt sich die Quattro-Energiekette der X-Achse in das Maschinenbett integrieren. Zusammen mit der Teleskopabdeckung ist die Energieführungskette somit zuverlässig vor Spänen und Kühlemulsion geschützt.

Die Elektrikinstallation ist zudem in Bus-Technologie dezentral aufgebaut. Steuerung und Elektrik für die bewegten Einheiten fahren in einem Schaltschrank mit dem Ständer über den gesamten Fahrweg von 8000 mm in X-Richtung mit. Ein zweiter Schaltschrank versorgt die stationären Verbraucher. Dadurch kann die Energieführungskette der X-Achse sehr kompakt gestaltet werden, Installation, Diagnose und Fehlerbehebung gestalten sich wesentlich komfortabler.

  • Mit einem ganzen Bündel an Maßnahmen haben die Experten der SHW Werkzeugmaschinen GmbH die Power-Speed-Baureihe verbessert.

    Mit einem ganzen Bündel an Maßnahmen haben die Experten der SHW Werkzeugmaschinen GmbH die Power-Speed-Baureihe verbessert.

  • Bei kleinen Losgrößen, wie sie bei SHW Bearbeitungstechnik an der Tagesordnung sind, erhält der schnelle Eilgang der Power Speed 6 große Bedeutung.

    Bei kleinen Losgrößen, wie sie bei SHW Bearbeitungstechnik an der Tagesordnung sind, erhält der schnelle Eilgang der Power Speed 6 große Bedeutung.

  • Das Maschinenbett auf der Power Speed 6 wurde auf 1220 mm verbreitert. Dadurch lässt sich die Quattro-Energiekette der X-Achse in das Maschinenbett integrieren.

    Das Maschinenbett auf der Power Speed 6 wurde auf 1220 mm verbreitert. Dadurch lässt sich die Quattro-Energiekette der X-Achse in das Maschinenbett integrieren.

  • Patentierte Weltneuheit ›Dynamic Drive‹ von SHW Werkzeugmaschinen: Damit lassen sich längere Fahrwege mit großer Auskragung des Fräskopfs in hoher Geschwindigkeit zurücklegen, ohne dass Stabilität und Präzision leiden.

    Patentierte Weltneuheit ›Dynamic Drive‹ von SHW Werkzeugmaschinen: Damit lassen sich längere Fahrwege mit großer Auskragung des Fräskopfs in hoher Geschwindigkeit zurücklegen, ohne dass Stabilität und Präzision leiden.

  • Eine neue PowerSpeed 6 überzeugt die Anwender von SHW Bearbeitungstechnik mit Schnelligkeit und Flexibilität.

    Eine neue PowerSpeed 6 überzeugt die Anwender von SHW Bearbeitungstechnik mit Schnelligkeit und Flexibilität.

1 | 0

Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

SHW Werkzeugmaschinen GmbH

Alte Schmiede 1
DE 73433 Aalen-Wasseralfingen
Tel.: 07361-5578-800
Fax: -900

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's