nach oben
maschine+werkzeug 07/2018

Präzise drehen und fräsen

Maschinen

Bearbeitungszentren - Für die Bearbeitung hochwertiger Fräs- und Drehteile hat HFH Schritt für Schritt in die Drei-Achs-Bearbeitungszentren VC 750 und VC 1150 sowie zwei Drehmaschinen von Spinner investiert. Ausschlaggebend waren die durchweg positiven Erfahrungen in Bezug auf Zuverlässigkeit und Präzision.

Auf die Bearbeitung hochwertiger Präzisionsbauteile aus verschiedenen Kunststoffen sowie aus Aluminium und Stahl hat sich HFH aus Wurmansquick in Niederbayern spezialisiert. Das Unternehmen fertigt Fräs- und Drehteile mit Losgrößen zwischen 30 und 500 Stück. Für Geschäftsführer Christian Huber hat der Erfolg des erst 2004 gegründeten Unternehmens unterschiedliche Gründe.

  • Die VC 750 kam bereits 2013, wird noch heute genutzt und war gleichzeitig aufgrund der positiven Erfahrungen der Grundstein für weitere Maschinen von Spinner. Bild: Spinner

    Die VC 750 kam bereits 2013, wird noch heute genutzt und war gleichzeitig aufgrund der positiven Erfahrungen der Grundstein für weitere Maschinen von Spinner. Bild: Spinner

  • In die Ultra-Präzisions-Drehmaschine  PD für Durchmesser bis 32 Millimeter und mit Gegenspindel hat HFH wegen der Positionierwiederholgenauigkeit von weniger als 0,4 Mikrometern erst vor Kurzem investiert. Bild: Spinner

    In die Ultra-Präzisions-Drehmaschine PD für Durchmesser bis 32 Millimeter und mit Gegenspindel hat HFH wegen der Positionierwiederholgenauigkeit von weniger als 0,4 Mikrometern erst vor Kurzem investiert. Bild: Spinner

  • Auf dem großen Tisch der VC 750 mit 1.400 mal 620 Millimetern lassen sich mit Nullpunktspannsystemen oder auch Schraubstöcken zahlreiche Werkstücke spannen. Bild: Spinner

    Auf dem großen Tisch der VC 750 mit 1.400 mal 620 Millimetern lassen sich mit Nullpunktspannsystemen oder auch Schraubstöcken zahlreiche Werkstücke spannen. Bild: Spinner

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Zum einen ist HFH schon sehr früh in die Automation eingestiegen. Zum anderen trägt der kontinuierlich modernisierte Maschinenpark zum Erfolg bei. Mittlerweile umfasst er 16 Bearbeitungszentren und vier CNC-Drehmaschinen. Im Drei-Achs-Bereich setzt HFH seit 2013 ausschließlich auf Maschinen von Spinner. »Wir haben mit Spinner und unserer ersten Maschine, der VC 750, durchweg positive Erfahrungen gemacht. Und warum sollte man etwas ändern, wenn es gut etwas funktioniert«, sagt Huber. Die logische Konsequenz daraus sei deshalb gewesen, drei Jahre später auch in das Drei-Achs-Bearbeitungszentrum VC 1150 zu investieren.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Spinner Werkzeugmaschinenfabrik GmbH

Rudolf-Diesel-Ring 24
DE 82054 Sauerlach
Tel.: 08104-803-0
Fax: 08104-803-19

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Starrag Group: Fertigung flexibel automatisieren


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's