nach oben
maschine+werkzeug 02/2017

Präzise bei kleinen Teilen

EXTRA Feinbearbeitung

Bearbeitungszentren - In der Feinwerktechnik sind präzise Bearbeitungszentren sehr wichtig, da der hohe Qualitätsanspruch nur geringe Toleranzen zulässt. Die Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH (SW) hat ein zweispindliges Bearbeitungszentrum für die Mikrozerspanung entwickelt.

Das zweispindlige Bearbeitungszentrum ›BA 222‹ von SW erlaubt dank eines Spindelabstands und eines Arbeitsbereichs der X-Achse von 200 Millimetern eine Mehrfachaufspannung. Die Arbeitsspindeln sind horizontal angeordnet. Die Linearachsen sind mit Kugelgewindetrieben, die Rundachsen mit Torqueantrieben ausgerüstet.

Ein besonderes Merkmal der BA 222 ist die Monoblockbauweise. Sie minimiert die Durchbiegung und ermöglicht einen optimalen Kraftfluss zwischen Bearbeitungseinheit und Werkstückträger. »Der Monoblock als tragendes Maschinenbett bildet die Grundlage für Stabilität und Dynamik. Gleichzeitig ist er das integrale Bauteil der Kranhakenmaschine bestehend aus der Maschine und der kompletten Versorgung«, sagt Wolfgang Armleder Leiter Entwicklung bei SW. Um die hohen Beschleunigungen der Bearbeitungseinheit bei einer Maschinenstellfläche von vier Quadratmetern zu ermöglichen, besteht der Monoblock als Verbundkonstruktion aus Stahl und einem massiven Mineralgusskern. Er sorgt für ein hohes Dämpfungsvermögen und eine stabile Temperatur.

  • Bei der Neuentwicklung BA 222 handelt es sich um ein zweispindliges Bearbeitungszentrum mit horizontaler Anordnung der Arbeitsspindel, das für die vier- und fünfachsige Mikrozerspanung fast aller Werkstoffe geeignet ist.

    Bei der Neuentwicklung BA 222 handelt es sich um ein zweispindliges Bearbeitungszentrum mit horizontaler Anordnung der Arbeitsspindel, das für die vier- und fünfachsige Mikrozerspanung fast aller Werkstoffe geeignet ist.

  • 2 Diese millimetergroßen Handknochenplatten zeigen die Leistungsfähigkeit der hochgenauen BA 222 der Schwäbischen Werkzeugmaschinen GmbH.

    2 Diese millimetergroßen Handknochenplatten zeigen die Leistungsfähigkeit der hochgenauen BA 222 der Schwäbischen Werkzeugmaschinen GmbH.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

SW Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH

Seedorfer Straße 91
DE 78713 Schramberg-Waldmössingen
Tel.: 07402-74-0
Fax: 07402-74-211

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's