nach oben
maschine+werkzeug 06/2014

Planbare Wartungen

Technik - Peripherie

Instandhaltung - Um bei der Kurbelgehäusebearbeitung den optimalen Wartungszeitpunkt für Winkelköpfe zu bestimmen, setzt MTU Friedrichshafen auf Benz-Betriebsstundenzähler.

Kleine, digitale Anzeige mit großer Wirkung: Mit dem Benz-Betriebsstundenzähler lässt sich die effiziente und vorbeugende Instandhaltung von Aggregaten realisieren.

Hier geht es zu den Produkten von Benz.

Bei der Fertigung von Kurbelgehäusen ist die präzise, auf hundertstel Millimeter genaue Bearbeitung der Werkstücke essenziell. Dies stellt hohe Anforderungen an die technischen Eigenschaften der eingesetzten Werkzeuge. Denn Parameter wie Rundlaufgenauigkeit und Steifigkeit beeinflussen direkt die Bearbeitungsqualität. Werkzeuge, die häufig oder für unterschiedlichste Bearbeitungsprozesse eingesetzt werden, müssen daher regelmäßig überprüft und gewartet werden, um deren Funktionalität und Präzision sicherzustellen.

Doch wann ist hierfür der richtige Zeitpunkt? Genau diese Frage stellte sich auch Ricci Martin, verantwortlich für die Werkzeugplanung in der Kurbelgehäusefertigung bei MTU Friedrichshafen. Die MTU Friedrichshafen GmbH, eine Kernmarke der Rolls-Royce Power Systems AG, ist einer der weltweit führenden Anbieter von starken Großdieselmotoren mit einer Leistung von bis zu 10000 kW, wie sie in Zügen, Schiffen, Notstromaggregaten und auch in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen.

Bis aus einem Rohteil bei MTU ein montagefertiges Kurbelgehäuse wird, sind drei Bearbeitungszentren und insgesamt sieben verschiedene Spannungen notwendig. Während der vollautomatischen Bearbeitung fräsen Werkzeuge die Oberflächen ab. Hierzu vertraut MTU Friedrichshafen auf Winkelköpfe von Benz Werkzeugsysteme. Durch die große Anzahl an Winkelköpfen und die häufigen Werkzeugwechsel hätten sich die Einsatzzeiten der Winkelköpfe nur mit einem enormen Recherche- und Dokumentationsaufwand über die Maschinensteuerung realisieren lassen. MTU schickte daher seine Winkelköpfe in regelmäßigen Intervallen zur vorbeugenden Wartung zu Benz – selbst wenn ein Kopf nur wenig im Einsatz war.

Für Ricci Martin war dies eine unbefriedigende Situation. Daher suchte er gemeinsam mit Benz nach einer einfachen Lösung zur Erfassung der Laufzeiten. Das Ergebnis ist ein digitaler Betriebsstundenzähler, der direkt in das Gehäuse des Winkelkopfes integriert ist. Der Zähler wird aktiviert, sobald sich die Spindel des Kopfes zu drehen beginnt.

Der Betriebsstundenzähler gibt schnell und exakt Aufschluss über die Einsatzdauer eines Winkelkopfes – und das direkt am Aggregat. Er liefert somit die Voraussetzung für eine strikte Überwachung des Kopfes und für die effiziente, vorbeugende Wartung. »Durch den Betriebsstundenzähler sehen wir sofort, wann ein Kopf seine empfohlene Betriebszeit erreicht hat und gewartet werden sollte«, erläutert Ricci Martin.

Dadurch lassen sich anstehende Inspektionen besser planen und eventuelle Störungen im Produktionsprozess vermeiden.« Für den Werkzeugplaner Martin ist klar, dass alle MTU Winkelköpfe nun mit dem Betriebsstundenzähler nachgerüstet werden.

Unternehmensinformation

Benz GmbH Werkzeugsysteme

Im Mühlegrün 12
DE 77716 Haslach
Tel.: +49 - 7832 - 704 0
Fax: +49 - 7832 - 704 8001

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's