nach oben
05.04.2011

Per Modulsystem zum Maß

Extra

Die ständig wachsenden Qualitätsansprüche im Automobilbau machen sich nicht zuletzt in der Ausführung von Kfz-Interieurteilen bemerkbar.

Das modulare Schnellwechselsystem ›Solidfix‹ von Benz bildet alle gängigen Werkzeugaufnahmen ab. Es bietet damit größtmögliche Flexibilität bei der Werkzeugwahl und reduziert die Rüstzeiten beim Werkzeugwechsel auf ein Minimum.

Viele Innenraumkomponenten bestehen aus Kunststoffteilen, die eine perfekte Passgenauigkeit aufweisen müssen. Die Interieurteile werden deshalb frühzeitig umfangreichen dimensionellen Prüfungen unterzogen. Um aussagekräftige Mess-Ergebnisse über die Maßhaltigkeit zu erreichen, werden die Bauteile auf speziellen Vorrichtungen fixiert. Mit modularen Vorrichtungssystemen wie dem Alufix-Baukasten von Witte können die Vorrichtungen ohne Vorlaufzeit spontan erstellt werden.

Auf Design-Änderungen kann durch die Modularität des Systems unverzüglich reagiert werden. Das Alufix-System besteht aus einer Vielzahl hochpräzise gefertigter Aluminium-Komponenten, die ohne Qualitätseinbußen über Jahre hinweg eingesetzt werden können. Die Teilevielfalt und flexiblen Einsatzmöglichkeiten der Einzelkomponenten gestatten vielfältige Montagevarianten. Die durchgehenden Rasterbohrungen der Alufix-Quader gewähren durch eine spezielle Verbindungstechnik unterschiedliche Anordnungsmöglichkeiten.

Da die Alufix-Komponenten aus hochfestem Flugzeugaluminium gefertigt werden, sind die erstellten Vorrichtungen nicht nur stabil, sondern auch vergleichsweise leicht. Nach Gebrauch können die Vorrichtungen demontiert werden, sodass die Einzelkomponenten für neue Anwendungen zur Verfügung stehen. Das System ist in verschiedenen Größen, die untereinander kombinierbar sind, erhältlich. Kunststoffbauteile erfordern wegen der Werkstoffeigenschaften eine besondere Behandlung bei der Werkstückfixierung. Um Verzug zu vermeiden, dürfen die Teile nicht verspannt, sondern nur fixiert werden. Eine Verformung würde zu einer Verfälschung der Messergerbnisse führen.

Mit dem Alufix-System werden Vorrichtungen so konzipiert, dass das Bauteil sicher und ohne Verspannung gehalten wird. Sollen einzelne Kunststoff-Komponenten ohne den Einsatz externer Messgeräte geprüft werden, bietet sich der Einsatz von Lehren an. Neuartige, von Witte gefertigte Lehren, können mit Messuhren ausgestattet werden, anhand derer das Maß der Abweichung abgelesen werden kann. Da die Lehren aus hochfestem, eloxiertem Aluminium gefertigt werden, sind diese nur geringem Verschleiß unterworfen.

www.horst-witte.de

Unternehmensinformation

Witte Barskamp KG

Horndorfer Weg 26-28
DE 21354 Bleckede
Tel.: 05854-89-0
Fax: -40

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's