nach oben
28.01.2020

Passfedernuten teilautomatisiert räumen: Kein Schritt zurück

Neben einer rein manuellen und einer automatisierten Räumanlage hat KTR kürzlich zwei flexible, teilautomatisierte Räummaschinen von Rausch angeschafft. Die bieten dem Hersteller von Kupplungen und Wellenverbindungen Flexibilität bei kurzen Rüstzeiten und günstigen Maschinenstundensätzen.

KTR Systems entwickelt und fertigt seit mehr als sechzig Jahren Kupplungen und Wellenverbindungen für Maschinen, Anlagen und Fahrzeuge. Das Anwendungsspektrum reicht von Werkzeugmaschinen über Landmaschinen und Roboter bis zu Windkraftanlagen und der Schiffstechnik. Auch ihr Aufgabenspektrum ist groß. Je nach Baureihen gleichen sie radialen und/ oder axialen Wellenversatz aus und dämpfen bzw. verlagern Schwingungen im Antriebssystem. Entsprechend breit ist das Angebot an Baureihen und Baugrößen. Die größten Kupplungen wiegen mehrere Tonnen, die kleinsten passen fast in eine Streichholzschachtel.

  • Typische KTR-Wellenkupplung – hier eine drehelastische Rotex-Klauenkupplung. Im unteren Bereich der Innenbohrung ist die Passfedernut zu sehen, die von Räummaschinen erzeugt wird. Bild: KTR Systems

    Typische KTR-Wellenkupplung – hier eine drehelastische Rotex-Klauenkupplung. Im unteren Bereich der Innenbohrung ist die Passfedernut zu sehen, die von Räummaschinen erzeugt wird. Bild: KTR Systems

  • Typische KTR-Wellenkupplung – hier eine drehelastische Rotex-Klauenkupplung. Im unteren Bereich der Innenbohrung ist die Passfedernut zu sehen, die von Räummaschinen erzeugt wird. Bild: KTR Systems

    Die neue Räumanlage arbeitet präzise und – dank kurzer Rüstzeiten – auch bei kleinen Losgrößen effizient. Über einen Hubtisch kann der Bediener die Arbeitsplattform an seine Körpergröße anpassen. Bild: Rausch/KTR Systems

  • Zuwachs: Schon im Frühjahr 2019 bestellte KTR eine zweite Räummaschine der Baureihe RS 63. Bild: Rausch/KTR

    Zuwachs: Schon im Frühjahr 2019 bestellte KTR eine zweite Räummaschine der Baureihe RS 63. Bild: Rausch/KTR

  • Blick in den Maschinenraum. Die Fertigung und das Nachschärfen der hochpräzisen Räumnadeln gehören ebenfalls zu den Kernkompetenzen von Rausch. Bild: Rausch/KTR

    Blick in den Maschinenraum. Die Fertigung und das Nachschärfen der hochpräzisen Räumnadeln gehören ebenfalls zu den Kernkompetenzen von Rausch. Bild: Rausch/KTR

  • Christian Fröse, Produktionsmeister bei der KTR Systems GmbH (links), und Dipl.-Ing. Dipl.Wirt.-Ing. Philip Grobel, Geschäftsführer der Maschinenfabrik Rausch GmbH & Co. KG (rechts). Bild: Rausch/KTR

    Christian Fröse, Produktionsmeister bei der KTR Systems GmbH (links), und Dipl.-Ing. Dipl.Wirt.-Ing. Philip Grobel, Geschäftsführer der Maschinenfabrik Rausch GmbH & Co. KG (rechts). Bild: Rausch/KTR

  • Die Steuerung ermöglicht ein schnelles Parametrieren der Maschine bei neuen Aufgaben oder Sonderbauteilen. Bild: Rausch/KTR

    Die Steuerung ermöglicht ein schnelles Parametrieren der Maschine bei neuen Aufgaben oder Sonderbauteilen. Bild: Rausch/KTR

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Für die Produktion in Rheine bedeutet das: Höchste Qualität jeder einzelnen Wellenverbindung wird vorausgesetzt, und Flexibilität ist Trumpf. Denn die Kupplungen des Standardprogramms werden – je nach Baureihe und Nachfrage – in ganz unterschiedlichen Losgrößen gefertigt. Und es gibt viele Kupplungstypen, die für einzelne Kunden entwickelt wurden und nur für sie produziert werden.

Nochmals vielfältiger wird das Fertigungsspektrum dadurch, dass es verschiedene Optionen für die Verbindung der Kupplung mit der Welle gibt. Eine davon – häufig gewählt – ist die Passfeder. Dann muss in die Nabe bzw. den Kupplungskörper eine Passfedernut eingebracht werden. Dabei ist eine sehr gute Maßhaltigkeit gefordert, weil die Passfedern nach DIN genormt sind.

Räumen: Manuell oder hoch automatisiert?

Die Nut wird erzeugt, wenn die Kupplung fast fertig ist. Hier sollte kein Fehler mehr passieren, sonst kann die Kupplung nicht für den Verkauf freigegeben werden. Von den (Innen-)Räumanlagen wird also präzises Arbeiten erwartet. Zugleich ist ein hohes Maß an Flexibilität erforderlich. Denn das Produktspektrum ist, wie erwähnt, groß und die Losgrößen sind sehr unterschiedlich.

Diese Kriterien standen im Zentrum, als die KTR-Verantwortlichen vor rund zwei Jahren die Anschaffung einer neuen Räumanlage vorbereiteten. Produktionsmeister Christian Fröse: „Wir hatten zu dieser Zeit zwei Räumanlagen: eine manuelle von Rausch, die aber schon mehr als dreißig Jahre alt war, und eine neuere mit hohem Automationsgrad.“


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

KTR Systems GmbH

Carl-Zeiss-Str. 25
DE 48432 Rheine
Tel.: 05971-798-0
Fax: +49 - 5971 - 798 698

Maschinenfabrik Rausch GmbH & Co. KG

Alleestraße 46
DE 42781 Haan
Tel.: 02129-9421-0
Fax: -50

Aktuelle Videos

Hedelius: Acura 65 EL mit externer Automationslösung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's