nach oben
28.01.2019

Palettenjongleur hofft auf den Intec-Preis

In Leipzig stellt Starrag das Automatisierungssystem Heckert AV@pallet vor, mit dem sich der Anbieter auch um den Intec-Preis 2019 bewirbt. Der „Palettenjongleur“ transportiert ganze Maschinenpaletten samt Werkstück von einem zentralen Rüstplatz zur Maschine oder zu frei positionierbaren Palettenablageplätzen.


Auf dem Messestand präsentiert Starrag außerdem die höchste Ausbaustufe der Bumotec s191-Baureihe. In Leipzig wird eine s191H mit sieben Achsen und drei Spindeln vorgeführt, die sich besonders für die sechsseitige Komplettbearbeitung von sehr komplexen Bauteilen der Uhren- und Schmuckindustrie sowie der Medizintechnik eignet. Exklusiv besitzt das linear angetriebene CNC-Dreh-Fräszentrum eine Highspeed-Spindel (Drehzahl: 150.000 min-1), dank der die Anwender Keramik-Werkstücke nicht nur drehen und fräsen, sondern mit unterschiedlichen Schleifscheiben (von 0,5 bis 80 mm) auch trocken schleifen können.

  • Ein „Palettenjongleur“ in Leipzig. Auf der Intec präsentiert Starrag das Automatisierungssystem Heckert AV@pallet, das ganze Maschinenpaletten samt Werkstück vom zentralen Rüstplatz in einen freistehenden Palettenspeicher oder direkt zur Maschine und wieder zurück zum zentralen Rüstplatz transportiert. Bild: Starrag

    Ein „Palettenjongleur“ in Leipzig. Auf der Intec präsentiert Starrag das Automatisierungssystem Heckert AV@pallet, das ganze Maschinenpaletten samt Werkstück vom zentralen Rüstplatz in einen freistehenden Palettenspeicher oder direkt zur Maschine und wieder zurück zum zentralen Rüstplatz transportiert. Bild: Starrag

  • Höchste Ausbaustufe: In Leipzig führt Starrag eine Bumotec s191H mit sieben Achsen und drei Spindeln vor, die sich besonders für die sechsseitige Komplettbearbeitung von sehr komplexen Bauteilen der Uhren- und Schmuckindustrie sowie der Medizintechnik eignet. Bild: Starrag

    Höchste Ausbaustufe: In Leipzig führt Starrag eine Bumotec s191H mit sieben Achsen und drei Spindeln vor, die sich besonders für die sechsseitige Komplettbearbeitung von sehr komplexen Bauteilen der Uhren- und Schmuckindustrie sowie der Medizintechnik eignet. Bild: Starrag

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Stellvertretend für die Großteilefertigung, für die Starrag aus dem Baukasten passende Dörries Vertikal-Drehmaschinen und Droop+Rein Portalfräsmaschinen herstellt, wird in Leipzig ein Gabelfräskopf vom Standort Bielefeld vorgestellt. Er ermöglicht es, dank seiner Schnittstelle Fräs- und Motorfrässpindeln automatisch zu wechseln und er erlaubt die simultane 5-Achsbearbeitung. Gedacht ist er vor allem für den Einsatz in Droop+Rein Bearbeitungszentren in Portalbauweise, die sich bereits bestens beim Zerspanen von sehr großen und schweren Werkstücken bewährt haben. Für den flexiblen und produktiven Einsatz spricht, dass alle Medien und Leistungsanschlüsse selbstständiges Klemmen und Kuppeln unterstützen und so einen voll automatischen Wechsel von unterschiedlichen Spindelversionen ermöglichen. Erprobte Technologien sorgen dabei für hohe Prozesssicherheit.

Intec, Halle 3, Stand B12/C11


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Starrag Technologie GmbH

Hugo-Junkers-Str. 12-32
DE 41236 Mönchengladbach
Tel.: 02166-454-0
Fax: 02166-454-300

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VDMA: Maschinenbau verzeichnet Orderminus von 9 Prozent im ersten Halbjahr


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's