nach oben
maschine+werkzeug 07/2011

Notrutsche mit Balancer

EXTRA

Fräsen/Drehen - Wenz Mechanik fertigt individuell nach Kundenanforderungen mechanische Präzisionsteile, Prototypen, Baugruppen und beliefert damit häufig Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrt.

Einer der anspruchsvollsten Aufträge, den Wenz Mechanik für das Ground Support Equipment von Airbus erhalten hat, war die dreiteilige Aufnahme für das Triebwerk des A350. Um die Vorrichtung für den An- und Abbau des Tonnen schweren Triebwerks möglichst verwindungssteif zu produzieren, wurde aus einem 120-Kilogramm-Block Warmarbeitsstahl die nur 19 Kilogramm schwere Aufnahme produziert. Alles andere wurde auf einem Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum C600U von Hermle in zwei Anspannungen zerspant.

»Bei der Hartbearbeitung dieses zähen Stahls hatten wir einen enorm hohen Werkzeugverschleiß. Doch aufgrund unseres Know-hows konnten wir dies im vornherein in unsere Kostenkalkulation einbeziehen«, erinnert sich Geschäftsführer Tobias Wenz.

Belastungsprobe

Nach dieser Vorbearbeitung mit einem Aufmaß von zwei Millimetern wurde der Stahl nochmals geglüht und zur Feinbearbeitung vergütet. Doch nicht nur bei der Hartbearbeitung wurde der Verschleiß einkalkuliert. Der hohe Ausschuss beim Fräsen war notwendig um der Konstruktion mit den hohen statischen und dynamischen Ansprüchen gerecht zu werden. Dies wäre durch eine Schweißkonstruktion nicht gegeben. Die geometrische Form mit ihren vielzähligen Versteifungsrippen tat ihr Übriges. Am Ende des Bearbeitungsprozesses wurde die Aufnahme gasnitriert, zwischenpoliert und nachoxidiert.

Um eine Belastungsprobe für die Konstruktion zu simulieren, wurden beim Airbus-Zulieferer ein Triebwerks-Dummy und eine spezielle Bodenplatte aus Beton gegossen. Die Aufnahmekonstruktion musste in der Lage sein, das Triebwerk bei einem Sturz aus einer Höhe von drei Metern auf die Betonplatte zu sichern. Diesen enormen Belastungen konnte die Konstruktion erfolgreich standhalten.

  • Bearbeitung der dreiteiligen Aufnahme für das Triebwerk des A350.

    Bearbeitung der dreiteiligen Aufnahme für das Triebwerk des A350.

  • Montage der Balancer-Baugruppe für Notrutschen.

    Montage der Balancer-Baugruppe für Notrutschen.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

1. Wenz-Mechanik GmbH

Lembergstraße 13
DE 72766 Reutlingen
Tel.: 07121-1672-0
Fax: 07121-1672-14

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's