nach oben
maschine+werkzeug 04/2012

Neue Software fürs Schleifen

Technik

Schleifen - Die Haas Schleifmaschinen GmbH in Tossingen zeigt, wie einfach die Programmierung einer Schleifbearbeitung von Wendeschneidplatten mit ihrer völlig neuen Softwareentwicklung für Schleifprozesse ist.

Ob eine Maschine einfach oder kompliziert zu programmieren ist, entscheidet über die Produktivität des Bearbeitungsprozesses. Traditionell steht bei der Entwicklung von Maschinensoftware die Funktionalität der Maschine im Vordergrund. Der Bediener muss sich oftmals der Maschinenlogik unterordnen. Gerade im Schleifbereich war und ist die Programmierung daher eine kniffelige Angelegenheit.

Einen neuen Weg bei der Softwareentwicklung ist Haas gegangen. Auf der Grindtec stellte das Unternehmen die Version 1.0 einer neuartigen Maschinensoftware vor. Am Beispiel der Schleifbearbeitung einer Profilwendeschneidplatte wird gezeigt, wie einfach komplexe Schleifaufgaben jetzt programmiert werden können. »Eine gute Funktionalität der Maschinensoftware ist heute bei allen Herstellern gegeben«, stellt Dirk Wember, Geschäftsführer von Haas, fest. »Die Unterscheidungsmerkmale liegen daher in der Bedienung der Maschine, also in der Usability der Software.« Es kommt darauf an, wie schnell ein Bediener die Programmierung erlernen kann, wie er den Überblick behalten kann, um keine Fehler zu machen und schließlich, wie lange die Programmierung dauert.

Mit der Haas-Software hat sich die Produktivität beim Programmieren und Einrichten der Schleifmaschine erhöht. Zeiteinsparungen von 50 bis 60 Prozent wurden bei der NC-Programmierung für Wendeschneidplatten erzielt. Möglich wurde dies durch die moderne Software-Architektur, bei der die Bildschirminhalte und die Berechnungen von vornherein voneinander getrennt werden. Dies führt dazu, dass der Bediener der Maschinen einen Großteil der Rechenvorgänge, die im Hintergrund laufen, nicht mehr mitbekommt und nur noch die für ihn relevanten Daten eingeben muss.

Er erkennt zudem unmittelbar nach der Eingabe bestimmter Parameter, welche Auswirkungen dies hat. So folgen beispielsweise bei der Herstellung einer Wendeschneidplatte das Umfangschleifen, das Schleifen des Schneidenprofils und das Schleifen der Spanfläche als Bearbeitungsschritte aufeinander. Wird nun beispielsweise der Freiwinkel der Platte durch den Bediener verändert, so berechnet die Software eine neue Geometrie, bei der das Schneidenprofil beibehalten wird. Das neue User-Interface erzeugt dabei ein 3D-Modell der Wendeschneidplatte auf dem Bildschirm des Programmierers. Daran erkennt der Bediener, welche Auswirkungen seine Eingaben haben.

Die neue Software verfügt darüber hinaus über die Möglichkeit, die Bearbeitung zunächst als Simulation ablaufen zu lassen. Dafür muss man nicht mehr wie bisher sämtliche Programmierschritte abarbeiten, um zu sehen, ob die einzelnen Eingaben die gewünschten Resultate bringen. Klickt der Bediener auf ein Detail des 3D-Modells, so kommt er wieder zum entsprechenden Programmierschritt und kann Parameter verändern. »Mit dem 3D-Modell als Nebenprodukt unserer NC-Programmierung liefern wir sogar dem Konstrukteur eine gewisse Unterstützung«, stellt Wember fest. »Denn das Modell liefert durch Interfaces zu Funktionalitäten der Maschine auch Hinweise auf Fertigungsaspekte. Der Konstrukteur kann daran prüfen, ob das Ergebnis der Bearbeitung seinen Vorgaben entspricht.«

Haas hat mittlerweile rund 600 Bearbeitungs- und Berechnungsmodule für verschiedene Anwendungen entwickelt. Denn das Unternehmen liefert Schleifmaschinen einschließlich des gesamten ausgereiften Herstellungsprozesses für Produkte wie künstliche Kniegelenke, verschiedene Wendeschneidplatten und Verzahnungswerkzeuge oder Turbinenteile für die Raum- und Luftfahrt. Ein Modul nach dem anderen wird auf die neue Software portiert, sodass auch andere Anwendungen von der Bedienerfreundlichkeit profitieren werden.

www.multigrind.de

  • Schleifmaschine der jüngsten Generation.

    Schleifmaschine der jüngsten Generation.

  • Durch einen Mausklick auf die jeweilige Schleifoperation lassen sich Geschwindigkeiten, Vorschub, Scheibenstellung, Zustellung und Kühlmittel bestimmen.

    Durch einen Mausklick auf die jeweilige Schleifoperation lassen sich Geschwindigkeiten, Vorschub, Scheibenstellung, Zustellung und Kühlmittel bestimmen.

  • Klar gegliederte Benutzeroberfläche.

    Klar gegliederte Benutzeroberfläche.

  • Simulation einer Wendeschneidplatte.

    Simulation einer Wendeschneidplatte.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

Haas Schleifmaschinen GmbH

Adelbert-Haas-Straße 1
DE 78647 Trossingen
Tel.: 07425-3371-0
Fax: -50

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's