nach oben
maschine+werkzeug 09/2016

Neue Generation wird flexibler

Maschinen

Drehen/Fräsen - Drehmaschinenhersteller Index hat eine neue Generation seines erfolgreichen Dreh-Fräszentrums G200 entwickelt. Die neue G200 bietet auf nahezu gleicher Aufstellfläche wie das Vorgängermodell eine deutlich höhere Leistung.

Zweierlei fällt an der zweiten Generation der G200 gleich auf: Das neue Design der Maschine und der merklich geräumigere Arbeitsraum. Bei näherem Hinsehen wird deutlich, wie umfassend Index sein Erfolgsmodell überarbeitet hat.

Die neue G200 enthält umfangreiche Verbesserungen vom Maschinenaufbau mit vergrößerter Drehlänge über einen zusätzlichen Werkzeugträger bis zur Leistungsfähigkeit der Frässpindel. Es ist eine Maschine entstanden, die sich ganz an den Bedürfnissen des Marktes orientiert: Sie ist flexibel für die Komplettbearbeitung sowohl von Stangenmaterial als auch von Futterteilen einsetzbar und dabei hochproduktiv und schnell.

Eine markante Änderung gegenüber der G200 der ersten Generation betrifft das Maschinenbett. Die stark verrippte, schwingungsarme Gusskonstruktion ist jetzt vertikal ausgerichtet. Dieses Konzept verfolgt Index aufgrund der Prozessvorteile für die Anwender bei nahezu allen Neuentwicklungen. Die Maschinen werden dadurch tendenziell ein wenig höher, benötigen dafür aber wenig Aufstellfläche und bieten mehr Platz im Bearbeitungsraum, der vor allem den unteren Werkzeugträgern entgegen kommt.

Haupt- und Gegenspindel sind baugleich ausgeführt, fluidgekühlt und bieten einen Stangendurchlass von 65mm (Spannfutter bis max. 165mm Durchmesser). Ihre Motorspindeln ermöglichen durch eine Leistung von 31,5/32kW (100%/40% ED), einem Drehmoment von 125/170Nm sowie einer maximalen Drehzahl von 6000min-1 eine produktive Drehbearbeitung.

Mit der Neugestaltung der Maschine wuchs auch der Arbeitsraum, ohne die Außenmaße signifikant zu beeinträchtigen. Die maximale Drehlänge liegt nun bei 660mm (bisher 400mm).

  • Das Dreh-Fräszentrum G200 vereint hohe Flexibilität und Produktivität. Trotz höherer Leistungsdichte ist die Aufstellfläche kaum größer als beim Vorgängermodell.

    Das Dreh-Fräszentrum G200 vereint hohe Flexibilität und Produktivität. Trotz höherer Leistungsdichte ist die Aufstellfläche kaum größer als beim Vorgängermodell.

  • Durch das vertikal angeordnete Maschinenbett und andere Kniffe ist der Arbeitsraum geräumiger geworden. Es stehen jetzt 660 Millimeter Drehlänge zur Verfügung.

    Durch das vertikal angeordnete Maschinenbett und andere Kniffe ist der Arbeitsraum geräumiger geworden. Es stehen jetzt 660 Millimeter Drehlänge zur Verfügung.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

INDEX-Werke GmbH & Co.KG Hahn & Tessky

Plochinger Straße 92
DE 73730 Esslingen
Tel.: 0711-3191-0
Fax: -587

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's