nach oben
13.08.2015

Neue Bearbeitungszentren und eine neue Steuerung

Zwei neuentwickelte Fünf-Achsen Bearbeitungszentren und die neue CNC-Steuerung OSP suite zeigt Okuma auf seinem Messestand auf der EMO in Mailand. Mit den neuen Maschinen lassen sich komplexe Werkstücke hochgenau bearbeiten.

Die OSP suite umfasst zum einen die Okuma-Steuerungssoftware in Kombination mit Okumas „Intelligent Technology“ wie „Thermo-Friendly Concept“, „Collision Avoidance System“, „Machining Navi“ oder „5-Axis Auto Tuning System“. Zum anderen lassen sich Anwendungen von Werkzeug-, Messgeräte- und Systemherstellern für spezielle Anforderungen in der Fertigung implementieren. Die „Digital Manufacturing suite“ integriert laut Okuma Premium-Anwendungen zum Visualisieren und Digitalisieren wichtiger Informationen für die Bearbeitung und macht so jeden einzelnen Prozessschritt effizienter. Die „Eco suite“ vereint hochentwickelte Energiesparfunktionen mit der Leerlauf-Stopp-Funktion unter Berücksichtigung von Zusatzausrüstungen.

Das neue Bearbeitungszentrum MU-8000V bietet einen großen Arbeitsbereich, hohe Verfahrgeschwindigkeiten und Zerspanungsleistungen. Bei der Fünf-Seiten- beziehungsweise Fünf-Achsen Simultanbearbeitung ermöglicht die Maschine maximale Flexibilität. Eine Portalbauweise und das „Thermo-Friendly Concept“ gewährleisten Prozesssicherheit, Maßstabilität und Formgenauigkeit, verspricht der Hersteller. Die MU-8000V eignet sich für den Einsatz im Werkzeug- und Formenbau, in der Automobilbranche oder für die Produktion sehr komplexer Luftfahrtkomponenten.

Das neue Fünf-Achsen Bearbeitungszentrum MU-4000V ist kompakter und unterscheidet sich in der Konstruktion, ist aber ebenso geschaffen für die hochgenaue Bearbeitung komplexer Werkstücke. Typische Einsatzgebiete für dieses Modell finden sich beispielsweise in der Luft- und Raumfahrtindustrie oder im Bereich der Medizintechnik.

  • Das neue Fünf-Achsen-Bearbeitungszentrum MU-8000V für hochpräzise und komplexe Werkstücke. Bild: Okuma

    Das neue Fünf-Achsen-Bearbeitungszentrum MU-8000V für hochpräzise und komplexe Werkstücke. Bild: Okuma

  • Digitale Fertigung für mehr Effizienz mit der Neuentwicklung OSP suite. Bild: Okuma

    Digitale Fertigung für mehr Effizienz mit der Neuentwicklung OSP suite. Bild: Okuma

  • Mit dem neuen Fünf-Achsen Bearbeitungszentrum MU-4000V lassen sich komplexe Werkstücke hochgenau bearbeiten. Bild: Okuma

    Mit dem neuen Fünf-Achsen Bearbeitungszentrum MU-4000V lassen sich komplexe Werkstücke hochgenau bearbeiten. Bild: Okuma

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

OKUMA Europe GmbH

Postfach 101654
DE 47716 Krefeld
Tel.: 02151-374-0
Fax: -100

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's