nach oben
maschine+werkzeug 01/2014

Neubeginn mit Retrofit

Technik - Maschinen

Retrofitting - Mit einer Generalüberholung von Dörries Scharmann Technologie GmbH konnte die 30-jährige Großbohrmaschine ›Wotan Rapid 6‹ beim Pressenhersteller Schuler in Weingarten wieder zu alter Stärke zurückfinden.

Unterschiedliche Instandhaltungs-Strategien

Eine wichtige Rolle spielt dabei naturgemäß die Herstellung der Bauteile: So besitzt das Werk einen Produktions-Pool mit fast 70 Werkzeugmaschinen, von denen die ältesten noch aus den 1950er-Jahren stammen. »Für diese sehr unterschiedlichen Maschinen lässt sich nicht durchgängig eine vorbeugende Instandhaltung durchführen. Daher gibt es je nach Maschinengruppen auch unterschiedliche Instandhaltungs-Strategien. Das schaffen wir aber nur mit einer sehr akribischen Inspektionspolitik«, meint der Maschinenbauingenieur. Vorbeugende Instandhaltung findet zum Beispiel bei allen Werkzeugmaschinen statt, die in einer so extrem hohen Qualität Komponenten bearbeiten, die externe Job-shops nicht erreichen.

Dazu zählen beispielsweise neuralgische Teile des Antriebsstrangs von Großpressen, die eine Großbohrmaschine vom Typ ›Wotan Rapid 6‹ aus dem Jahr 1987 bearbeitet. Das Unternehmen hatte das frühere Plattenbohrwerk 1992 bei Krupp in Essen gebraucht gekauft und 1993 in Betrieb genommen, um es dann später für die Mehrseiten-Bearbeitung mit einem Dreh-Schiebe-Tisch von Skoda auszustatten. Wegen der sinkenden Qualität der größten Maschine in Weingarten stand fest, dass strategischer Handlungsbedarf bestand. »Nur dank der Findigkeit der Mitarbeiter konnten wir die Teile weiter in der benötigten Qualität erzeugen. Dann erhielten wir aber auch grünes Licht für das Retrofitting«, erinnert sich Horn.

Das Werk entschied sich schließlich für die Dörries Scharmann Technologie GmbH (DST) als Retrofitting-Partner, auch wegen der Bestandsunterlagen, die das Unternehmen der Schweizer Starrag Group seit der Übernahme von Wotan in den 1990er-Jahren besitzt. Statt eines Neukaufs sprach außer der Preisersparnis von etwa 50 Prozent für das Retrofitting, dass sich mit konstruktiven Maßnahmen die Kennwerte einer neuen Maschine fast erreichen ließen. Außerdem hätten bei einer Neumaschine enorme Kosten und ein hoher Aufwand für das neue Fundament und die Entsorgung des alten Fundaments angestanden. Die Anforderungen des Lastenheftes fielen hoch aus, weil die darauf gefertigten Bauteile sehr genau bearbeitet werden müssen. Die maximale Abweichung über die gesamte Länge von 10 Metern in der X-Achse beträgt 60 µ.

  • Die Anforderungen für das Retrofitting der ›Wotan Rapid 6‹ waren hoch, da die Bauteile sehr genau bearbeitet werden müssen. Die maximale Abweichung über die gesamte Länge von 10 Metern in der X-Achse beträgt 60 µ.

    Die Anforderungen für das Retrofitting der ›Wotan Rapid 6‹ waren hoch, da die Bauteile sehr genau bearbeitet werden müssen. Die maximale Abweichung über die gesamte Länge von 10 Metern in der X-Achse beträgt 60 µ.

  • Gemeinsam gehen Facharbeiter Klaus Kowal von Schuler (links) und Retrofit-Spezialist Holmer Thomas von DST die Arbeit an der Wotan an.

    Gemeinsam gehen Facharbeiter Klaus Kowal von Schuler (links) und Retrofit-Spezialist Holmer Thomas von DST die Arbeit an der Wotan an.

  • »Es war eine Herausforderung, denn es stand hier eine völlig neue Bettschlitten-Konstruktion an.« Alexander Horn, Leiter für Instandhaltung, Fabrikplanung und Liegenschaften bei der Schuler Pressen GmbH in Weingarten

    »Es war eine Herausforderung, denn es stand hier eine völlig neue Bettschlitten-Konstruktion an.« Alexander Horn, Leiter für Instandhaltung, Fabrikplanung und Liegenschaften bei der Schuler Pressen GmbH in Weingarten

  • »Dank des Kessels an der Maschine erhalten wir immer genügend Luft mit rund sechs Bar Betriebsdruck.« Georg Erath, Meister und Leiter der mechanischen Instandhaltung bei der Schuler Pressen GmbH in Weingarten

    »Dank des Kessels an der Maschine erhalten wir immer genügend Luft mit rund sechs Bar Betriebsdruck.« Georg Erath, Meister und Leiter der mechanischen Instandhaltung bei der Schuler Pressen GmbH in Weingarten

  • Schuler und DST haben der Wotan einen völlig neuen Bettschlitten mit geändertem Antriebskonzept spendiert.

    Schuler und DST haben der Wotan einen völlig neuen Bettschlitten mit geändertem Antriebskonzept spendiert.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Starrag Technologie GmbH

Hugo-Junkers-Str. 12-32
DE 41236 Mönchengladbach
Tel.: 02166-454-0
Fax: 02166-454-300

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Haimer: Mit durchgängiger Prozesskette das Werkzeugmanagement optimiert


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's