nach oben
07.06.2017

Nächste Generation des industriellen 3D-Drucks

Die drei Technologie-Partner EOS, Premium Aerotec und Daimler wollen im Rahmen des Projekts ›NextGenAM‹ gemeinsam ein Produktionssystem zur additiven Großserienfertigung entwickeln.

Premium Aerotec, EOS und Daimler bereiten die nächste Generation des industriellen 3D-Drucks vor. Bild: EOS

Premium Aerotec, EOS und Daimler bereiten die nächste Generation des industriellen 3D-Drucks vor. Bild: EOS

Die Technologie des metallischen 3D-Drucks gewinnt im industriellen Umfeld zunehmend an Bedeutung. Der Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec verfügt dabei in seiner Branche über eine Spitzenposition. Um diese zu festigen und über die Luftfahrt hinaus auszubauen, setzt das Unternehmen auf die Zusammenarbeit mit erfahrenen Partnern wie dem führenden Anbieter im industriellen 3D-Druck EOS und dem Automobilhersteller Daimler. Gemeinsam werden sie die nächste Generation der additiven Fertigung (AM) im Projekt ›NextGenAM‹ entwickeln. Damit schaffen die Unternehmen die Grundlage für den Einsatz dieser Technologie in der Großserienfertigung.

Ziel des Vorhabens ist es, den Gesamtprozess des industriellen 3D-Drucks weiter zu automatisieren. Dazu wird das ›NextGenAM‹-Projektteam den gesamten additiven Fertigungsprozess auf Automatisierungspotenziale hin prüfen – von der Zuführung des Metallpulvers bis zu den Verarbeitungsschritten nach dem eigentlichen Bauvorgang. Davon versprechen sich die Partner deutliche Kostenvorteile und wichtige Grundlagen, um die Technologie zukünftig für Großserien nutzen zu können. Die dem eigentlichen Bauvorgang vor- und nachgelagerten Prozessschritte machen rund 70 Prozent der Herstellkosten aus. Neben einer weiterentwickelten Systemtechnologie soll im Zuge des Projekts auch die Qualifizierung von Aluminium für die Verwendung im industriellen 3D-Druck erreicht werden.

„Wir sind heute im metallischen 3D-Druck in der Luftfahrtindustrie führend“, sagte Dr. Thomas Ehm, Vorsitzender der Geschäftsführung von Premium Aerotec. „Nun kommt es darauf an, diese Technologie konsequent weiterzuentwickeln, um ihr Einsatzspektrum entscheidend zu erweitern. Gemeinsam mit unseren Partnern sichern wir damit auch dem Standort Deutschland eine Spitzentechnologie.“

Dr. Hans J. Langer, Gründer und CEO EOS-Gruppe zur Zusammenarbeit: „Wir sind stolz, gemeinsam mit Premium Aerotec und Daimler ein so zukunftsweisendes Projekt zu realisieren. Es demonstriert, wie der industrielle 3D-Druck als integrierte Fertigungsmethode Einzug in die Serienproduktion hält. Als Technologiepionier in der pulverbasierten additiven Fertigung bringen wir uns mit vollem Engagement und langjähriger Expertise ein und werden mit unseren EOS-Systemen den Aufbau der geplanten Produktionslösung mitgestalten und vorantreiben.“


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Daimler AG Mercedes-Benz Werk Gaggenau

Hauptstraße 107
DE 76568 Gaggenau
Tel.: +49 - 7225 - 61 6797

EOS GmbH Electro Optical Systems

Robert-Stirling-Ring 1
DE 82152 Krailling
Tel.: 089-89336-0
Fax: 089-89336-285

Premium Aerotec GmbH

Haunstetter Straße 225
DE 86179 Augsburg
Tel.: +49 - 821 - 801 0
Fax: +49 - 821 - 801 62071

Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's