nach oben
09.08.2018

Mit automatisierter Beladung fit für die 24-Stunden-Fertigung

Der Werkzeugmaschinenhersteller Hurco und Erowa als Spezialist für Prozessautomation präsentieren auf der AMB eine gemeinsame Lösung für die automatisierte Beladung von Werkzeugmaschinen. Sie integriert Hurco-CNC-Bearbeitungszentren über die DNC-Schnittstelle in ein Produktionssystem von Erowa.

Wie die Kombination von Werkzeugmaschine und Beladeroboter zu mehr Effizienz in der Produktion führt, darüber informiert Hurco auf der AMB 2018. Bild: Hurco

Die Software des Produktionssystems von Erowa übernimmt damit die organisatorischen Aufgaben und arbeitet Fertigungsaufträge programmgemäß auf den angeschlossenen Bearbeitungszentren ab. Ein Robot Compact 80 von Erowa führt den automatisierten Werkstückwechsel aus. Das Beladesystem eignet sich für Ein- oder Zweimaschinenbedienung und harmoniert perfekt mit den Mehrachsen-Bearbeitungszentren von Hurco.

Produktivitätssteigerung durch Beladesysteme

„Wir kooperieren mit verschiedenen Anbietern automatisierter Beladesysteme“, erläutert Michael Auer, Geschäftsführer von Hurco Deutschland. „So können wir unterschiedliche Kundenan-forderungen erfüllen und unseren Kunden einen nachhaltigen Weg zur Produktivitätssteigerung eröffnen.“

Die automatisierte Beladung ermöglicht beispielsweise die Kapazitätserweiterung in der Einzelteil- und Kleinserienfertigung ohne zusätzlichen Personalaufwand für die Maschinen-bedienung. In der Zusammenarbeit mit Erowa geht Hurco einen weiteren Schritt, denn das Flexible Manufacturing Concept des Kooperationspartners bietet einen geeigneten Rahmen für die Integration der Maschinen von Hurco in ein digitales Gesamtsystem.

Das erprobte digitale Fertigungssystem aus Erowa- und Hurco-Maschinen wird auf der AMB 2018 vorgestellt. An beide Seiten des schlanken Robot Compact 80 kann jeweils ein CNC-Bearbeitungszentrum angedockt werden. Die zu bearbeitenden Teile werden in der Roboterzelle auf Trays bereitgestellt.

Der in die Zelle integrierte Roboterarm positioniert diese jeweils einzeln im Hurco-Bearbeitungszentrum und entnimmt die Werkstücke nach Fertigstellung, um sie in der Zelle wieder in Trays abzulegen. Gesteuert wird die Zelle vom Erowa-Prozessleitsystem JMS 4.0 pro. „Für den Bediener bleibt einzig nur noch die Programmierung der Werkzeugmaschine und das Bestücken der Regale in der Zelle“, erklärt Michael Auer.

Unternehmensinformation

Hurco Werkzeugmaschinen GmbH

Gewerbestr. 5a
DE 85652 Pliening
Tel.: 089-905094-0
Fax: -90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's