nach oben
03.08.2009

Mit 4-Spindler zum Erfolg

Bearbeitungszentren Steigendes Verkehrsaufkommen bedingt höhere Nachfrage nach Sicherheitssystemen im Automobilbereich.

Die BA 400-4 für flexible Fertigungssysteme

Das horizontale Bearbeitungszentrum BA 400-4 wurde speziell für die Bearbeitung kleinerer Werkstücke entwickelt. Die Maschine ist mit zwei auf einer Schwenkachse gegenüber liegenden Werkstückträgern, den Spannvorrichtungen, ausgestattet und somit von vornherein für das hauptzeitparallele Be- und Entladen, sowie Spannen von Werkstücken ausgelegt. Im Fall von VCST ermöglichen die breiten Werkstückträger die gleichzeitige Aufspannung von 16 Werkstücken pro Vorrichtung. Auf Wunsch kann auch jede Seite mit einer zusätzlichen fünften Achse ausgestattet werden. Ziel dieser Achsanordnung ist die Komplettbearbeitung von Bauteilen in einer oder maximal zwei Aufspannungen. Bei Bedarf kann das Werkstückhandling auch vollautomatisch mit Robotern oder Linearportalen ausgeführt werden.

Der Verfahrweg der X-Achse beträgt 200 mm, in Z 400 mm und der Y-Achse 450 mm. Die Wegmessung der Achsen erfolgt über direkte absolute Messsysteme. Optimale Zerspanungsergebnisse gewährleisten die Arbeitsspindeln mit einer Leistung von 4 x 25 kW / 4 x 16 kW, 4 x 80 Nm / 4 x 50 Nm Drehmoment, einer maximalen Drehzahl von 10 000 min-1 / 17.500 min-1 und der Werkzeugaufnahme HSK-63. Die horizontale Anordnung der Spindeln ermöglicht einen optimalen Spänefall. Hinzu kommen die beiden um 360 Grad schwenkbaren Werkstückträger, die den freien Spänefall ebenfalls begünstigen. Um die Prozesssicherheit zu gewährleisten, stattet SW die Bearbeitungszentren mit einem System zur Erkennung von Werkzeugbruch aus. Bei Werkzeugverschleiß oder -bruch kann so das defekte Werkzeug durch Schwesterwerkzeuge aus dem 4 x 30 Werkzeuge, optional auch in Varianten mit 4 x 46 oder 4 x 58, fassenden Werkzeugmagazin ausgewechselt werden.

  • Verkettete BA 400-4 von SW. Hochproduktive Fertigung von ABS-Gehäusen auf 4-spindligen horizontalen Bearbeitungszentren.

    Verkettete BA 400-4 von SW. Hochproduktive Fertigung von ABS-Gehäusen auf 4-spindligen horizontalen Bearbeitungszentren.

  • Der Zugang zum Arbeitsraum ist seitlich durch eine große Schiebetür gewährleistet.

    Der Zugang zum Arbeitsraum ist seitlich durch eine große Schiebetür gewährleistet.

  • Das Bearbeitungszentrum BA 400-4 lässt sich individuell an die Kundenanforderungen anpassen.

    Das Bearbeitungszentrum BA 400-4 lässt sich individuell an die Kundenanforderungen anpassen.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

EMAG Holding GmbH

Austraße 24
DE 73084 Salach
Tel.: 07162-17-0
Fax: 07162-17-199

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

IPM: Additive Manufacturing Forum in Berlin


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's