nach oben
14.08.2019

Produktionsprozesse von morgen gestalten

Makino zeigt auf der EMO neue Fertigungsanlagen sowie Produkte und Lösungen für den Werkzeug- und Formenbau mit dem Schwerpunkt auf Digitalisierung und E-Mobilität.

Mit der Technologie von Makino können nicht nur die eigentlichen Produktionsprozesse digitalisiert werden. So bedeutet das sprachgesteuerte Steuerungssystem Athena einen großen Fortschritt für die Mensch-Maschine-Kommunikation, da Werkzeugmaschinen damit auch über einfache Sprachbefehle bedient werden können. Athena passt zu jeder Art von Maschine, ganz unabhängig davon, ob ein Werkstück gefräst, gedreht, erodiert oder auf andere Weise bearbeitet werden soll. Auch in Fertigungsstätten ohne Internet-Anbindung kann es problemlos eingesetzt werden. Athena protokolliert, steuert, berät, berechnet und unterstützt moderne Produktionsanlagen auch sonst in jeder nur erdenklichen Weise.

  • 5-Achs-Maschine a500Z. Bild: Makino

    5-Achs-Bearbeitungszentrum a500Z. Bild: Makino

  • Roboterzelle i-assist von Makino. Bild: Makino

    Roboterzelle i-assist von Makino. Bild: Makino

  • Flexibles Fertigungssystem PZ1. Bild: Makino

    Flexibles Fertigungssystem PZ1. Bild: Makino

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Weitere digitale Lösungen von Makino sind der digitale Zwilling, ein Werkzeug für die Produktionssimulation und -planung sowie die Steuerungssoftware MAS-A5, welche sowohl die Teilefertigung und die Palettenhandhabung in Makino-Bearbeitungszentren und Roboterzellen dynamisch steuert, als auch die Spindelnutzung optimiert und Produktionsaufträge, Werkstück- und Prozessdaten korreliert.

Maschinenausfälle minimieren

Vorausschauende und vorbeugende Wartungskonzepte wie der Machine Health Maximizer (MHmax) von Makino tragen zur Minimierung von Maschinenstillstandszeiten und zur Steigerung der Effizienz bei. MHmax bringt das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) in die Werkstatt, wobei zusätzliche Sensoren an der Maschine installiert sind, um unerwartete Ausfallzeiten zu vermeiden. Diese webbasierte Anwendung überprüft den Zustand der Spindel und des ATC-Arms, steuert die Kühlmitteltemperatur und den Hydraulikdruck, misst die Leistung und zeigt alle Ergebnisse auf benutzerfreundliche Weise auf dem Pro.6-Bildschirm oder einem anderen vernetzten PC an.

Erweiterte digitale Unterstützung wird Kunden auch über die von Makinos Partner Oculavis entwickelte Remote-Support-Lösung geboten. Zum ersten Mal in Europa werden auf dieser Messe Augmented Reality-Modelle (AR) für die Makino Maschinen D200Z, DA300, a51nx, IQ500 und a500Z ausgestellt.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

MAKINO Europe GmbH

Essener Bogen 5
DE 22419 Hamburg
Tel.: 040-29809-0
Fax: -455

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Ceratizit: Leidenschaft für Hartmetall - vom Erz zum fertigen Produkt


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's