nach oben
08.11.2019

Makerbot will 3D-Markt aufrütteln

Makerbot präsentiert auf der Formnext den 3D-Drucker Method X. Die Fertigungsstation kam vor weniger als drei Monaten auf den Markt und soll Anwendern neue Möglichkeiten bieten.

Der Makerbot Method X druckt mit echtem ABS. Bild: Makerbot

Der Method X ist ein Desktop-3D-Drucker, der dem Hersteller zufolge mit „richtigem“ ABS arbeiten kann. Er verfügt über eine auf 100°C aufheizbare Baukammer und lösliche SR-30 Trägermaterialien von Stratasys.Damit es laut Anbieter möglich, leistungsfähige Werkzeuge und Produktionsteile zu niedrigen Kosten herzustellen. Makerbot zeigt auf der Fachmesse außerdem seine Palette an 3D-Druck-Materialien, die sich in diesem Jahr verdoppelt hat.

Ein weiterer Höhepunkt des Formnext-Auftritts ist die Präsentation von Makerbots VP of Engineering Dave Veisz am Donnerstag, 21. November, um 14:15 Uhr auf der Introducing Stage. Veisz zeigt darin, wie Method X Herstellern dabei helfen kann, die Grenzen des traditionellen 3D-Drucks auszuweiten. Er bezieht sich dabei auf Kundenanwendungen, wie beispielsweise All Axis Robotics, ein in den USA ansässiger Anbieter für kundenspezifische Robotiklösungen, der seit der Integration von Method X Zeit und Kosten für die Erstellung maßgeschneiderter Roboterteile erheblich gesenkt hat.

Formnext, Halle 12, Stand F99

Unternehmensinformation

MakerBot Europe GmbH & Co. KG

Motorstraße 45
DE 70499 Stuttgart
Tel.: 0711-22838-0
Fax: -44

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's