nach oben
13.12.2018

Makerbot Method: 3D-Druck wie in der Industrie

Makerbot nimmt mit der Einführung seines ersten Performance 3D-Druckers „Method“ eine neue Kategorie für das professionelle Segment in sein Portfolio auf.

Makerbot führt den ersten Performance 3D-Drucker „Method“ ein. Bild: Makerbot

Makerbot führt den ersten Performance 3D-Drucker „Method“ ein. Bild: Makerbot

Der Performance 3D-Druck schließt laut Anbieter die Lücke zwischen Desktop 3D-Druck und industriellem 3D-Druck, da er Designern und Ingenieuren Funktionen von industriellen 3D-Druckern zu erheblich geringeren Kosten verfügbar macht. Method macht sich industriellen Technologien und die Expertise von Stratasys zunutze und verbindet diese mit Zugänglichkeit und Bedienerfreundlichkeit, heißt es.

Zu Method industriellen Technologien gehören ein beheizter Druckraum mit Luftzirkulation, Duale Extrusion, wasserlösliches PVA-Filament für hochpräzise Ergebnisse, abgedichtete Materialfächer und eine stabile Stahlrahmenkonstruktion. Method verfügt zudem über integrierte Sensoren und Automatisierungsfunktionen, die Benutzern eine nahtlose Bedienung ermöglichen.

„Im Zeitalter des Umbruchs stehen Unternehmen unter Druck, Neuheiten einzuführen und Produkte schneller auf den Markt zu bringen. Gegenwärtige Desktop 3D-Drucker beziehen ihre DNA von Hobby-3D-Druckern und sind für viele Anwendungen im professionellen Segment unzureichend,” sagt Nadav Goshen, CEO von Makerbot. „Wir glauben, dass Method Unternehmen dabei helfen wird, 3D-Druck in größerem Umfang zu verwenden. Method stellt einen Durchbruch im Bereich des 3D-Drucks dar, da er es industriellen Designern und Ingenieuren ermöglicht, schneller Neuerungen einzuführen und agiler zu werden. Das Gerät ist für Anwender vorgesehen, die sofortigen Zugang zu einem Drucker benötigen, der eine industrielle Leistung liefern und ihre Designzyklen verkürzen kann. Method wurde entwickelt, um industrielle Technologien auf eine zugängliche Plattform zu bringen, um die Preis-Leistungs-Barriere zu durchbrechen und Rapid Prototyping dabei neu zu definieren.”


Inhaltsverzeichnis
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Halter: So funktioniert der Loadassistant.


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's