nach oben
19.06.2017

Laser-Sinter-Maschine mit stärkerem Laser

Auf der EMO 2017 präsentiert Matsuura unter anderem die neue Generation der Hybrid-Additive-Manufacturing-Anlage Lumex Avance-25 und das neue Vertikal-Bearbeitungszentrum VX-660.

Die neue VX-660 ist im Vergleich zum bisher kleinsten Modell der VX-Reihe, der VX-1000, wesentlich kompakter. Ganze 17 Prozent weniger Aufstellfläche werden benötigt. Mit Verfahrwegen (X/Y/Z) 660/550/560 Millimeter, einer Tischgröße von 940 mal 550 Millimeter und einem maximalen Drehmoment von 150 Newtonmetern, können auf der VX-660 Teile mit einem maximalen Gewicht von 500 Kilogramm bearbeitet werden. Die Maschine verfügt über ein Werkzeugmagazin mit 30 Werkzeugen.

  • Lumex Avance-25, 5. Generation. Bild: Matsuura

    Lumex Avance-25, 5. Generation. Bild: Matsuura

  • Fünf-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MX-520 PC4. Bild: Matsuura

    Fünf-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MX-520 PC4. Bild: Matsuura

  • Fünf-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MX-330 PC10. Bild: Matsuura

    Fünf-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MX-330 PC10. Bild: Matsuura

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Wie auch die beiden anderen Modelle der VX-Reihe, ist die VX-660 mit den wichtigsten Matsuura-Elementen ausgestattet: Hochleistungs-Spindel, Servo Tuning und Spänemanagement. Laut Hersteller zeichnet sich die VX-Reihe durch eine hohe Genauigkeit, hohe Stabilität, eine robuste Bauweise und eine lange Lebensdauer aus.

Laut Matsuura äußerten Kunden in der Vergangenheit bereits häufig den Wunsch nach einem Mehrfach-Palettenspeicher für die Fünf-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentren der MX-Reihe. Nach der Einführung der MX-330 mit einem Palettenspeicher bis zu zehn Paletten, ist Matsuura nun dem Wunsch der Kunden auch bei der MX-520 nachgekommen. Die MX-520 kann jetzt mit einem Vierfach-Palettenspeicher und 90 Werkzeugplätzen erworben werden. Weitere Upgrades sind eine Kapazitätserhöhung des Spiralspäneförderers, das neues Design der Arbeitsraumverkleidung, die neue NC-Steuerung iHMI und das verstärkte Drehmoment von 187 Newtonmeter bei der 12.000er Spindel. Beide Modelle werden mit den Palettenspeichern auf dem Matsuura-Stand der EMO 2017 ausgestellt.

Auch die Hybrid-Additive-Manufacturing-Anlage Lumex Avance-25 hat Matsuura weiterentwickelt und stellt die neue, inzwischen fünfte Generation, in diesem Jahr auf der EMO aus. Die Laser-Sinter-Maschine hat sich nicht nur äußerlich verändert, sondern wurde auch in ihren Eigenschaften optimiert. So verfügt die neue Lumex Avance-25 über einen stärkeren Laser mit einer Leistung von maximal 1000 Watt und verbesserte Bearbeitungsstrategien. Diese umfassen unter anderem eine selektive Pulverabsaugung vor dem Fräsen, wodurch eine Zeitersparnis von rund 50 Prozent ermöglicht wird. Zudem wird bei der neuen Generation das Pulver automatisch aufbereitet und auch die Pulverzuführung wurde verbessert.

Unternehmensinformation

Matsuura Machinery GmbH

Berta-Cramer-Ring 21
DE 65205 Wiesbaden
Tel.: 06122-7803-0

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's