nach oben
03.06.2019

Kürzere Lieferzeiten und mehr Schulungsangebote für amerikanische Kunden

Vollmer hat in Findlay Township im US-Bundesstaat Pennsylvania den Grundstein für sein 2.700 Quadratmeter großes, neues Firmengebäude seiner amerikanischen Niederlassung Vollmer of America gelegt. Der neue Standort wird voraussichtlich im März 2020 bezugsfertig sein.

"Unser neues Vollmer-Firmengebäude in Findlay Township liegt nur wenige Meilen vom bisherigen Standort in Carnegie entfernt", sagt Peter Allen, President von Vollmer of America. "Durch den Neubau können wir unser Wachstum in ganz Nordamerika weiter ausbauen und unseren Kunden noch mehr Service bieten."

  • Die virtuelle Animation zeigt die Ansicht des neuen Vollmer-Firmengebäudes in den USA, das voraussichtlich im März 2020 bezugsfertig ist. Die Fläche wird sich gegenüber dem aktuellen Standort etwa verdreifachen und rund 2.700 Quadratmeter erreichen. Bild: Vollmer

    Die virtuelle Animation zeigt die Ansicht des neuen Vollmer-Firmengebäudes in den USA, das voraussichtlich im März 2020 bezugsfertig ist. Die Fläche wird sich gegenüber dem aktuellen Standort etwa verdreifachen und rund 2.700 Quadratmeter erreichen. Bild: Vollmer

  • Dr. Stefan Brand (links), Geschäftsführer der Vollmer Gruppe, und Peter Allen (rechts), President von Vollmer of America, beim Spatenstich des neuen Firmengebäudes in den USA, das ganz in der Nähe des Flughafens von Pittsburgh in Pennsylvania entsteht. Bild: Vollmer

    Dr. Stefan Brand (links), Geschäftsführer der Vollmer Gruppe, und Peter Allen (rechts), President von Vollmer of America, beim Spatenstich des neuen Firmengebäudes in den USA, das ganz in der Nähe des Flughafens von Pittsburgh in Pennsylvania entsteht. Bild: Vollmer

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Durch das neue Firmengebäude an seinem US-amerikanischen Standort in Pennsylvania wird Vollmer unter anderem die Fläche um das Dreifache vergrößern. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, nicht nur deutlich mehr Schleif- und Erodiermaschinen auszustellen, sondern auch die Lagerfläche zu verdoppeln, um die Lieferzeiten noch weiter zu verkürzen. Darüber hinaus nutzt Vollmer of America die zusätzlichen Räumlichkeiten, um sein Schulungsangebot für Mitarbeiter und Kunden auszubauen. Zu den Kunden von Vollmer gehören Schärfdienste, Fertigungsunternehmen und Werkzeughersteller, die Kreissägen oder Rotationswerkzeuge aus Hartmetall oder PKD (polykristalliner Diamant) fertigen und diese an die Holz- und Metallindustrie liefern.

Für den Bau in Übersee hat der Maschinenbauer aus Biberach viel Glas, Stahl und Beton sowie hohe Decken an strategisch wichtigen Stellen vorgesehen. Außer den zusätzlichen Flächen für Maschinen und Schulungsräume entsteht am neuen Standort auch ein hauseigenes Fitnessstudio für die Mitarbeiter. Zudem bietet das gut zwei Hektar große Grundstück ausreichend Platz für zukünftige Erweiterungen.

"Unsere Niederlassung in den USA haben wir 1976 gegründet und über die Jahrzehnte hinweg stetig erweitert", sagt Dr. Stefan Brand, Geschäftsführer der Vollmer Gruppe. "Mit dem Neubau können unsere rund 30 Mitarbeiter vor Ort noch effizienter die nordamerikanischen Kunden betreuen. Vor allem wollen wir hier auch unsere Innovationen rund um das Werkzeugschleifen und die Digitalisierung vorantreiben."

Unternehmensinformation

Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH

Ehinger Str. 34
DE 88400 Biberach
Tel.: 07351-571-0
Fax: -130

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

EMO Hannover 2019: umati!


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's