nach oben
maschine+werkzeug 09/2018

Kompositionen aus Metall

Extra Additive Manufacturing

Direct Metal Tooling - Die neue Generation von 3D-Druckern der Baureihen MX-600 und MPC des Herstellers Insstek ist gegenüber den Vorgängerserien einfacher zu bedienen, arbeitet schneller und noch präziser.

Viele Funktionen des MX-600 von Insstek sind das Ergebnis jahrelang gesammelter Erfahrungen aus der Praxis. Bild: GLM Werkzeugmaschinen

Der koreanische 3D-Druckerhersteller Insstek präsentiert in Zusammenarbeit mit dem in Grefrath ansässigen europäischen Distributor GLM auf der Formnext 2018 zwei Highlights aus dem Bereich des industriellen 3D-Drucks mit Metall. 

Auf dem Messestand in Frankfurt können Interessierte die neuen Versionen des MX-600 und des MPC, der speziell für den Bereich Medizintechnik entwickelt wurde, erleben. Die Drucker arbeiten mit der DMT-Technologie (Direct Metal Tooling). Bei dieser Form der additiven Fertigung fährt der Hochleistungslaser eine Kontur auf einer Träger- oder Grundplatte ab und schmilzt dabei das direkt über die Strahldüse zugesetzte Metallpulver in diese Kontur ein. Mit diesem additiven Verfahren lassen sich nicht nur komplexe 3D-Strukturen erzeugen, auch der Multimaterialdruck ist möglich, bei dem ein Werkstoff auf einen anderen gedruckt wird, und durch die Mischung der Metallsorten lassen sich sogar neue Legierungen direkt im Prozess des Druckens erzeugen.

Beide Modelle wurden optisch und strukturell stark überarbeitet. So wurde die Fronttür deutlich vergrößert, um Sicht und Zugang zum Werkstück zu erleichtern. Mehr Stabilität und Steifigkeit, im Hinblick auf potenzielle Resonanzen während des Druckvorgangs, verspricht das neue Fundament aus Guss.

Die zahlreichen Praxiserfahrungen, die Insstek die letzten Jahre mit den Systemen sammelte, flossen unter anderem in die Weiterentwicklung des Druckkopfes ein. So wurde die Zuführung des Metallpulvers in ihrer Stabilität und Flussfähigkeit mit dem Ziel verbessert, ein präziseres und gleichmäßigeres Druckergebnis zu erhalten. Der Aufwand für die mechanische Nachbearbeitung sinkt dadurch erheblich. 

Neben den Verbesserungen an der Hardware präsentiert Insstek auch die neue Version 3.0 des Betriebssystems MX-OS. Hier wurde beispielsweise die Benutzerfreundlichkeit der modernen Touchscreen-Oberfläche erhöht, indem die Bedienungswege gestrafft wurden. Die neue Version unterstützt nun auch die simultane Ansteuerung verschiedener Achsen. Das Fünf-Achs-System wird dadurch schneller und genauer in seiner Ausführung.

Das Modell MPC wurde gezielt für die Oberflächenbeschichtung medizinischer Implantate entwickelt. Das System wird derzeit für die Beschichtung von künstlichen Knie- und Hüftgelenken eingesetzt. Die Basis der Grundform ist in der Regel eine Chrom-Cobalt-Molybdän-Legierung, die aufgrund ihrer Materialeigenschaften und biologischen Verträglichkeit häufig im medizinischen Bereich eingesetzt wird. Das Modell MPC bringt auf diese Legierung eine definiert poröse Titanbeschichtung auf, um den biologischen Prozess des Anwachsens zu erleichtern. Die DMT-Technologie ist bereits in Korea, Russland, China und Italien im medizinischen Umfeld im Einsatz.

www.glm-werkzeugmaschinen.com  

Dokument downloaden
Unternehmensinformation

GLM-Service u. Vertrieb GmbH & Co. KG

Umstraße 6
DE 47929 Grefrath, Niederrhein
Tel.: 02158-69239-0
Fax: 02158-69239-10

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

IPM: Additive Manufacturing Forum in Berlin


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's