nach oben
maschine+werkzeug 07/2018

Kompaktes Bohrwerk

Maschinen

Bearbeitungszentren – Der Bohrwerkshersteller Union Chemnitz erweitert sein Produktportfolio und präsentiert auf der AMB die TM 125, sein erstes Kompaktbohrwerk mit fundamentfreiem Monolith-Maschinenbett.

Das Kernstück der TM 125: Ständer und Bohrspindel für große Freiheitsgrade und Monolith-Bett. Bild: Union Chemnitz

Thorsten Mehlhorn, Mitglied der Geschäftsleitung von Union Chemnitz, erklärt das neue Maschinenkonzept: »Durch die Konstruktion mit Seitenständer und Bohrspindel mit 125 Millimeter Durchmesser bietet die Maschine größere Freiheitsgrade und Verfahrwege als ein herkömmliches Bearbeitungszentrum. Das Monolith-Maschinenbett aus dämpfendem Spezialbeton erlaubt die direkte Aufstellung auf dem Hallenboden«.

Entwickelt auf Basis der T-Serie von Union Chemnitz, vereint die TM 125 die Vorteile eines klassischen Bohrwerks in Tischbauweise mit den Eigenschaften eines Bearbeitungszentrums. So wird die Maschine zur passenden Lösung für kleinere Betriebe mit einem häufig wechselnden Werkstückspektrum.

Die Kompaktmaschine bietet lange Verfahrwege, große Freiheitsgrade bezüglich Bearbeitung und Zugänglichkeit sowie eine hohe Kapazität zur Tischbeladung. Sie ist für die effektive und kostengünstige Bearbeitung von mittelschweren Werkstücken (bis 10 Tonnen) mit einem Arbeitsbereich bis 1.600 mal 2.000 mal 2.500 Millimeter ausgelegt. Durch die optimierten Komponenten wie Werkzeugwechsler, Fräskopfe oder Tischbaugruppen, die zu 100 Prozent in den Unternehmen der Herkules Group entwickelt und gefertigt werden, erreicht die TM 125 die gleiche Produktivität wie ein Bohrwerk.

Auf der anderen Seite benötigt die TM 125 als Kranhakenmaschine kein Fundament, sondern kann direkt auf dem Hallenboden aufgestellt werden. Das erleichtert die Montage um ein Vielfaches und die Maschine kann später jederzeit unkompliziert umgesetzt werden. Möglich macht das die patentierte Monolith-Technologie, die erstmals bei einem Bohrwerk eingesetzt wird. Sie wurde von der Maschinenfabrik Herkules, dem Schwesterunternehmen von Union Chemnitz, entwickelt und seit 2001 hundertfach erfolgreich bei Walzenschleifmaschinen eingesetzt.

Das verwindungssteife und thermostabile Maschinenbett ist in Sandwich-Bauweise mit gusseisernem, verripptem Oberteil, faserverstärktem Hochleistungs-Mineralbeton und einer Bodenplatte aus Stahl und Spezialdämpfungselementen gefertigt. Weil keine metallische Verbindung zwischen Unter- und Oberteil besteht, werden Schwingungen effektiv gedämpft.

Unternehmensinformation

UNION Werkzeugmaschinen GmbH Chemnitz

Clemenz-Winkler-Straße 5
DE 09116 Chemnitz
Tel.: 0371-8741-0
Fax: -407

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's