nach oben
03.09.2015

Kleine Maschine im neuen Design

Die Fahrständerbearbeitungszentren der Baureihen VCC und VHC stehen im Mittelpunkt des EMO-Auftritts der AXA Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH. Die VCC ist die kleinste der AXA-Bearbeitungszentren und hat ein neues Design erhalten.

Mit ihrer platzsparenden Konstruktion bietet die VCC laut Axa alles, was ein zuverlässiges Präzisionswerkzeug in der Produktion haben muss. Auf der EMO wird sie erstmalig im neuen Design vorgestellt. Nicht nur optisch, auch in ihrer Funktionalität hat sie dazu gewonnen, kündigt der Maschinenhersteller an. Neben dem Einsatz neuer Gussteile für die Vertikal- und Grundschlitten wurde das Werkzeugwechselsystem optimiert.

Deutlich kürzere Wechselzeiten, direkte Vermessung nach jedem Werkzeugwechsel außerhalb des Arbeitsraums sowie die nachträgliche Erweiterungsmöglichkeit des Wechslers von 22 auf 30 Werkzeugplätze stellen die bedeutendsten Änderungen dar. Auch das Bedienpult wurde überarbeitet und ist bei der VCC im Maschinengehäuse integriert und nicht mehr mittels Schwenkarm montiert.

Auf der VHC 2-1760 XTS wird in Mailand die Fünf-Achs-Bearbeitung eines Werkstücks mit der Siemens 840D sl Steuerung demonstriert. Der Wechsel zwischen zwei Werkzeugaufnahmesystemen ist durch den Übergabegreifer eine der hervorzuhebenden Eigenschaften der Maschine. Das XTS-Magazin verfügt über zwei Ketten: eine mit Capto-C6-Aufnahme für Drehwerkzeuge, die zweite mit SK 50 für die Bohr- und Fräswerkzeuge.

Diese Kombination ermöglicht den reibungslosen Wechsel zwischen Dreh- und Fräsbearbeitung. Werkstücke können in einer Aufspannung bearbeitet werden und bringen dem Anwender bedeutende Zeitersparnis.

  • Auf der VHC 2-1760 XTS wird während der EMO die Fünf-Achs-Bearbeitung eines Werkstücks mit der Siemens 840D sl Steuerung demonstriert. Bild: AXA Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH

    Auf der VHC 2-1760 XTS wird während der EMO die Fünf-Achs-Bearbeitung eines Werkstücks mit der Siemens 840D sl Steuerung demonstriert. Bild: AXA Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH

  • Auch das Bedienpult wurde überarbeitet und ist bei der VCC im Maschinengehäuse integriert und nicht mehr mittels Schwenkarm montiert. Bild: AXA Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH

    Auch das Bedienpult wurde überarbeitet und ist bei der VCC im Maschinengehäuse integriert und nicht mehr mittels Schwenkarm montiert. Bild: AXA Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

AXA Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH

Münsterstraße 57
DE 48624 Schöppingen
Tel.: 02555-87-0
Fax: 02555-87-1496

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's