nach oben
13.06.2018

Japanischer Werkzeugbauer setzt auf Schärftechnik von Vollmer

Das japanische Unternehmen Heiwa Sangyo aus Tokio liefert mit Formwerkzeugen wichtige Bauteile für Unternehmen, die Flugzeuge, Raketen oder Züge bauen. Mit Formwerkzeugen lassen sich Komponenten aus Metall verformen oder Gussbauteile fertigen. Um diese Formwerkzeuge zu bearbeiten, setzt Heiwa Sangyo wiederum Zerspanwerkzeuge aus Hartmetall wie Fräser, Bohrer oder Reibahle ein. Für die Fertigung und das Schärfen der Zerspanwerkzeuge nutzt das Unternehmen die Schleifmaschine VGrind von Vollmer. Der hat seine VGrind mit Automatisierungslösungen ausgestattet, so dass Heiwa Sangyo seine Hartmetallwerkzeuge mannlos und rund um die Uhr bearbeiten kann.

"Wir produzieren und schärfen für unsere Kunden Formwerkzeuge, die in der Fertigungsindustrie eine zentrale Rolle spielen, um Metallbauteile zu formen oder zu gießen", sagt Geschäftsführer Dr.-Ing. Yasuhiro Yao von Heiwa Sangyo Co. Ltd. aus Tokio. "Für die Bearbeitung der Formwerkzeuge nutzen wir Zerspanwerkzeuge, die wir mit der Vollmer Schleifmaschine VGrind herstellen und nachschärfen - automatisiert und rund um die Uhr."

  • Das japanische Unternehmen Heiwa Sangyo entwickelt Formwerkzeuge, um Komponenten aus Metall für die Luft- und Raumfahrt und Fertigungsindustrie zu fertigen. Bild: Vollmer

    Das japanische Unternehmen Heiwa Sangyo entwickelt Formwerkzeuge, um Komponenten aus Metall für die Luft- und Raumfahrt und Fertigungsindustrie zu fertigen. Bild: Vollmer

  • Metallbauteile fertigt das japanische Unternehmen Heiwa Sangyo mit der Vollmer Werkzeugschleifmaschine VGrind rund um die Uhr. Bild: Vollmer

    Metallbauteile fertigt das japanische Unternehmen Heiwa Sangyo mit der Vollmer Werkzeugschleifmaschine VGrind rund um die Uhr. Bild: Vollmer

  • Dr.-Ing. Yasuhiro Yao ist Geschäftsführer von Heiwa Sangyo und setzt die Vollmer Schleifmaschine VGrind für die Fertigung von Zerspanwerkzeugen aus Hartmetall ein. Bild: Vollmer

    Dr.-Ing. Yasuhiro Yao ist Geschäftsführer von Heiwa Sangyo und setzt die Vollmer Schleifmaschine VGrind für die Fertigung von Zerspanwerkzeugen aus Hartmetall ein. Bild: Vollmer

  • Dr. Stefan Brand, Geschäftsführer der Vollmer Gruppe: „Wir legen alles daran, dass auch
kleinere Unternehmen dank unserer Schärftechnologie einen Wettbewerbsvorteil erzielen, der sie
fit für die Zukunft macht.“ Bild: Vollmer

    Dr. Stefan Brand, Geschäftsführer der Vollmer Gruppe: „Wir legen alles daran, dass auch kleinere Unternehmen dank unserer Schärftechnologie einen Wettbewerbsvorteil erzielen, der sie fit für die Zukunft macht.“ Bild: Vollmer

  • Mit den Vollmer Modellen der automatisierten Werkzeugschleifmaschine VGrind lassen sich Zerspanwerkzeuge aus Hartmetall rund um die Uhr fertigen und nachschärfen. Bild: Vollmer

    Mit den Vollmer Modellen der automatisierten Werkzeugschleifmaschine VGrind lassen sich Zerspanwerkzeuge aus Hartmetall rund um die Uhr fertigen und nachschärfen. Bild: Vollmer

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Egal ob Motorblock, Karosserie, Turbine oder Gewinde - wer solche Komponenten und Bauteile aus Metall fertigen will, benötigt Formwerkzeuge für eine präzise Bearbeitung. Das japanische Unternehmen Heiwa Sangyo liefert mit Formwerkzeugen wichtige Bauteile für die metallverarbeitende Fertigungsindustrie weltweit. Egal ob Kunden Rahmen und Motoren für Flugzeuge, Komponenten für Hochgeschwindigkeitszüge oder Raketenteile benötigen, Heiwa Sangyo hat sich auf die simultane und mehrachsige Bearbeitung und die Fertigung von Formwerkzeugen spezialisiert.

Seit mehr als 50 Jahren und mit heute rund 180 Mitarbeitern agiert das Unternehmen auf dem internationalen Markt der Metallindustrie, um maßgeschneiderte Vorrichtungen, Formwerkzeuge oder Gussformen zu fertigen. Neben dem Hauptsitz in Tokio verfügt das Unternehmen über drei Fertigungsstandorte in Funabashi, Ichikawa und Komagane. Heiwa Sangyo hat sich als wichtiger Geschäftspartner der Schwerindustrie etabliert und führt auf seiner internationalen Kundenliste so namhafte Unternehmen wie General Electric und Rolls-Royce.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH

Ehinger Str. 34
DE 88400 Biberach
Tel.: 07351-571-0
Fax: -130

Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's