nach oben
13.02.2020

IT-Sicherheit rückt in den Fokus

Mussten Maschinen bislang vor allem robust, produktiv und langlebig sein, rückt nun zunehmend die IT-Sicherheit in den Fokus. Beim Cyber Security Kongress von VDMA und VDW auf der Metav geht es unter anderem um besondere Herausforderungen im Hinblick auf Cyber Security, über Chancenpotenziale von Sicherheitssystemen und Lösungen zur Risikobewältigung.


Bild: Messe Düsseldorf/VDW

Bernd Gehring, bei der Voith AG in Heidenheim für die industrielle Security zuständig, ergänzt: „Ältere Maschinen tragen das Risiko in sich, dass die Software auf einem völlig veralteten Stand ist und Hersteller oft keine Updates mehr zur Verfügung stellen. Deshalb sind Unternehmen gut beraten, sich frühzeitig auf die digitale Wartung ihrer Maschinen vorzubereiten.“ Er sieht steigenden Druck einerseits von den Betreibern, deren Sicherheitswünsche Maschinenhersteller erfüllen müssen, andererseits über Normen, die sichere IT-Systeme fordern. Bei Themen wie Fernwartung seien sie beispielsweise unabdingbar. Allerdings weist er darauf hin, dass für die Absicherung der Maschinen zum Teil größere Investitionen notwendig seien, die zunächst keinen zusätzlichen Cent abwerfen würden.

Security ist Chefsache

„Wir sprechen insbesondere Geschäftsführer und Produktverantwortliche aus Industrieunternehmen mit einer hohen Innovationskultur an. Sie sind besonders gefährdet, und Security ist Chefsache“, fasst Steffen Zimmermann zusammen. Gleichwohl gebe es keine 100-Prozent-Sicherheit, zumal sich das Ziel permanent verändert, weil Hacker ihre Methoden ständig anpassen. Maschinenhersteller müssten im Verbund mit Komponentenlieferanten und Betreibern gemeinsam daran arbeiten, Produktionsprozesse sicherer zu machen. Das Industrie 4.0-Geschäftsmodell könne nur funktionieren, wenn digitale Dienste dauerhaft abgesichert seien. Und daran haben alle beteiligten Partner höchstes Interesse.

Cyber Security Kongress

Wann: Mittwoch, 11. März 2020, 10.30 bis 14.30 Uhr

Wo: METAV 2020, Halle 1, Raum 14

Teilnahmegebühr: 89 Euro zzgl. MwSt.

Anmeldung: v.hoffmann@vdw.de

Weitere Informationen: www.metav.de


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW)

Corneliusstraße 4
DE 60325 Frankfurt
Tel.: +49 - 69 - 756081 0
Fax: 0069-756081-11

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's