nach oben
16.06.2014

Internationales Schleifmaschinen-Symposium

Die United Grinding Group hat in Thun (Schweiz) zum dritten Mal ihr internationales Schleifmaschinen-Fachsymposium veranstaltet. Präsentiert wurden an 14 Stationen insgesamt 30 Maschinen der Unternehmensgruppe. Besondere Highlights waren die fünf Weltneuheiten Prokos XT von Blohm, JE600 von Jung , S141 von Studer, Crank-Grind von Schaudt und die Laser Line Ultra von Ewag.

Vom 21. bis 23. Mai nutzten jeweils über 1.400 Teilnehmer aus über 40 Ländern – darunter 70 internationale Fachjournalisten – die Gelegenheit, in mehr als 154 Technologie-präsentationen und bei 20 Fachvorträgen mehr über die Zukunft des Schleifens zu erfahren. Neben dem fachlichen Austausch boten sich vielfältige Gelegenheiten zum Networking mit Kollegen aus aller Welt. „Das Symposium ist auch als Dankeschön für unsere Kunden gedacht“, begrüßte Stephan Nell, CEO der United Grinding Group AG, die Teilnehmer. „Als Dankeschön für die Loyalität und das Vertrauen, die uns unsere Kunden entgegenbringen.“

„Wir befassen uns bewusst auch mit Themen, die nicht unmittelbar mit dem Schleifen zu tun haben“, so Nell. „Trends und verschiedenste Möglichkeiten des Optimierens in den unterschiedlichsten Bereichen spielen für uns eine zentrale Rolle, unsere Kunden erfolgreicher zu machen und ihnen neben den Maschinen zusätzlichen Mehrwert zu bieten.“

Auf großes Interesse stießen die in vier Sprachen angebotenen Technologiepräsentationen, die jedem Teilnehmer die Gelegenheit boten, spezifische Vorteile der Maschinenneuheiten kennenzulernen oder im direkten Dialog mit Entwicklern zu diskutieren. So begeisterte unter anderem die Vorführung der Kurbelwellenschleifmaschine Crank-Grind von Schaudt mit den erstmals bei einer Maschine dieser Art gebotenen Vorteilen.

  • Die neue Crank-Grind von Schaudt feiert auf dem Grinding Symposium 2014 ihre Weltpremiere. Die Maschine ist perfekt für das Hochgeschwindigkeitsschleifen von Kurbelwellenhaupt- und -hublagern ausgelegt.

    Die neue Crank-Grind von Schaudt feiert auf dem Grinding Symposium 2014 ihre Weltpremiere. Die Maschine ist perfekt für das Hochgeschwindigkeitsschleifen von Kurbelwellenhaupt- und -hublagern ausgelegt.

  • Mit einer Weltneuheit, der Universal-Innenrundschleifmaschine S141, stößt Studer in ein neues Marktsegment, nämlich dasjenige der langen Werkstücke, vor.

    Mit einer Weltneuheit, der Universal-Innenrundschleifmaschine S141, stößt Studer in ein neues Marktsegment, nämlich dasjenige der langen Werkstücke, vor.

  • Der während des Symposiums gebotene Dreiklang aus Technologiepräsentationen und Weltneuheiten, übergreifenden Fachvorträgen und Partnerständen machte für Besucher konkret erlebbar, wie die United Grinding Group ihrem Anspruch gerecht wird, Kunden mehr zu bieten als die passende Schleiftechnologie.

    Der während des Symposiums gebotene Dreiklang aus Technologiepräsentationen und Weltneuheiten, übergreifenden Fachvorträgen und Partnerständen machte für Besucher konkret erlebbar, wie die United Grinding Group ihrem Anspruch gerecht wird, Kunden mehr zu bieten als die passende Schleiftechnologie.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

United Grinding Group AG

Jubiläumsstraße 93/95
CH 3005 Bern
Tel.: 0041 31-35601-11
Fax: -12

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's