nach oben
maschine+werkzeug 07/2018

Intelligent produzieren

Maschinen

Verzahnung - Die Liebherr-Verzahntechnik hat sich auf der AMB ganz dem Thema Digitalisierung verschrieben und präsentiert Lösungen für die Produktion aus den Bereichen Verzahntechnik, Industrie 4.0 und Automationssysteme.

Zu den Messehighlights im Bereich Verzahntechnik zählt die neue Version der Wälzfräsmaschine LC 280 DC von Liebherr-Verzahntechnik. Bei ihr wurde das hauptzeitparallele Anfasen nochmals verbessert. Das Einsteigermodell in die Wälzfräsbearbeitung ist ideal für Lohnverzahner geeignet.

  • Das Palettenhandhabungssystem PHS Allround. Bild: Liebherr

    Das Palettenhandhabungssystem PHS Allround. Bild: Liebherr

  • Hauptzeitparallel Fräsen und Anfasen auf der neuen LC 280 DC von Liebherr. Bild: Liebherr

    Hauptzeitparallel Fräsen und Anfasen auf der neuen LC 280 DC von Liebherr. Bild: Liebherr

  • Das neue Skiving³-Werkzeug von Liebherr. Bild: Liebherr

    Das neue Skiving³-Werkzeug von Liebherr. Bild: Liebherr

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Die Maschinel verfügt über ergonomische und technische Verbesserungen, insbesondere die Chamfer-Cut-Einheit wurde deutlich optimiert. Durch große Türen ohne Mittelsäule können Bediener komfortabler auf den Arbeitsraum der Chamfer-Cut-Station zugreifen. Das optimierte Maschinenbett sorgt für noch bessere Späneabfuhr, speziell für die feinen Chamfer-Cut-Späne.

»Wir haben die LC 280 DC komplett überarbeitet und in den entscheidenden Details nachhaltig verbessert«, betont Oliver Winkel, Leiter der Technologieanwendung bei Liebherr-Verzahntechnik. »Neue Software-Features erhöhen den Bedienkomfort und sind durch die Bediener einfach zu erlernen. Mit dieser Maschine können Anwender von kleinen Werkstückdurchmessern, den typischen Automobilantriebswellen, bis hin zum großen Achsantriebsrad alle anspruchsvollen Bauteile wirtschaftlich herstellen – eben eine typische Maschine für die Automobilbranche, universell und schnell.«

Die modularen Funktionen stehen bei der Wälzschleifmaschine LGG 280 mit neuer flexibler Palettierzelle LPC 3600 im Fokus. Ein besonderes Highlight der Maschine ist der neue Schleifkopf GH 320, der nun mit einem mobilen Einfädelsensor und einschwenkbarem Messtaster verfügbar ist. Mit der neuen Palettierzelle LPC 3600 bietet Liebherr dem Kunden das passende Automationsmodul für die produktive Fertigung mittels Korblogistik. Das Werkstückhandling erfolgt mit einem Roboter, der auch zusätzliche Funktionalitäten erlaubt. Erstmals wird auch diese Maschine im neuen Liebherr-Design zu sehen sein.


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Liebherr-Verzahntechnik GmbH

Kaufbeurer Straße 141
DE 87437 Kempten
Tel.: 0831-786-0
Fax: 0831-786-360

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Hedelius: Acura 65 EL mit externer Automationslösung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's