nach oben
06.03.2013

Integrierte Technologien und Werkstück-Handling

Die CTX-Baureihe wird als intelligentes Baukastensystem offeriert, aus dem sich der Kunde seine individuelle Universal-Drehmaschine zusammenstellen kann. Das Spektrum reicht dabei von der Ein-Spindel-Futtermaschine mit schnellem Revolver über die Komplettbearbeitung mit Gegenspindel und Y-Achse bis hin zu Dreh-Fräszentren mit integrierter Turnmill-Spindel, zu denen auch die CTX beta 1250 TC gehört. Das Einstiegsmodell der CTX-TC-Serie wird als automatisierte Version mit dem Werkstück-Handling WH-U Top linear angeboten.

Eines der Trendthemen in der spanenden Metallbearbeitung ist die integrale Kombination von Technologien. Dabei zählt die Komplettbearbeitung mit Dreh-Fräszentren zu den Königsdisziplinen und die CTX beta 1250 TC zum Besten, was der Markt zu bieten hat. Das kompakteste Modell der Serie bearbeitet Drehteile von bis zu 1.250 Millimeter Länge mit maximalen Durchmessern von 390 Millimeter. Der großzügige und gut einsehbare Arbeitsraum ist hier Teil des ergonomischen Maschinendesigns und bietet den Anwendern höchsten Bedienkomfort.

Werkstück-Handling steigert Produktivität

Eine erhöhte Produktivität garantiert die CTX beta 1250 TC nun als Variante mit Automationslösung. Die DMG Automation hat hierfür das Werkstück-Handling WH-U Top linear an die Drehmaschine angepasst. In zwei Größen verfügbar, trägt dieses Portal 50 oder 100 Kilogramm schwere Bauteile. Das System umfasst einen integrierten Werkstückspeicher, der komplette Stapelwagen mit Werkstückträgern aufnimmt. Die einzelnen Werkstückträger haben eine Nutzfläche von 600 x 400 Millimeter. Die maximale Stapelhöhe liegt bei 1.100 Millimeter. Die zwei Linearachsen des Portals bestechen durch Geschwindigkeiten von 1,5 Meter pro Sekunde in der vertikalen Z-Achse und 2,6 Meter pro Sekunde in der horizontalen Y-Achse. In beiden Richtungen beschleunigt das Portal mit 5,0 m/s², während die Wiederholgenauigkeit des Portals bei +/- 0,1 Millimeter liegt. Das optionale Angebot der DMG Automation beinhaltet neben der Standardausstattung des Werkstück-Handlings außerdem die Integration von Nebentätigkeiten wie beispielsweise das Entgraten, Reinigen oder Messen.

Die Ausstattung der CTX beta 1250 TC beeindruckt auch innerhalb der Automationslösung nach wie vor. Dabei steht die Abkürzung TC namentlich für das integrierte Scheibenmagazin für 24 Werkzeuge mit schnellem Wechsler. Optional bietet Gildemeister ein Kettenmagazin mit Platz für 48 Werkzeuge (HSK-A63 oder Capto C6). Darüber hinaus ist in der CTX beta 1250 TC ein Fahrständer mit leistungsstarker Turnmill-Spindel und interpolierender B-Achse integriert. Hocheffiziente Drehoperationen sind damit ebenso möglich wie komplexe Fünf-Achs-Simultanbearbeitungen.

Die heutzutage hohen Präzisionsanforderungen erfüllt die CTX beta 1250 TC nicht nur dank ihrer steifen Bauweise, sondern auch durch die direkten Messsysteme in den X-, Y- und Z-Achsen. Der optionale Linearantrieb in der Z-Achse unterstützt hierbei sowohl die Genauigkeit als auch die Dynamik der Maschine.

Dass sich auch die Möglichkeiten der B-Achse werkstattorientiert über die steuerungsinternen Programmiersysteme sehr einfach umsetzen lassen, versteht sich angesichts des universellen Hightech-Charakters der neuen CTX-Serie von selbst.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

DMG MORI Global Marketing GmbH

Walter-Gropius-Str. 7
DE 80807 München
Tel.: +49 - 89 - 2488359 0

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's