nach oben
27.10.2016

Insolvenzantrag gestellt

Der Werkzeugmaschinenhersteller Matec Maschinenbau mit Sitz in Köngen hat Insolvenzantrag beim Amtsgericht Esslingen gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Gericht Rechtsanwalt Marcus Winkler von der bundesweit tätigen Insolvenzverwalterkanzlei BBL Bernsau Brockdorff.

Matec ist spezialisiert auf technologisch hoch entwickelte Maschinen wie CNC-Bearbeitungszentren, Fräs-Drehzentren und Portalmaschinen. Bild: Matec

Der vorläufige Insolvenzverwalter verschafft sich zunächst einen Überblick über die aktuelle Lage des Unternehmens. „Wir stehen in engem Kontakt mit Kunden und Lieferanten und erhalten erste sehr positive Signale“, so Winkler. Die Auftragslage der matec Maschinenbau GmbH sei nach wie vor stabil, der Geschäftsbetrieb laufe uneingeschränkt weiter.

Als eine erste Maßnahme wird der vorläufige Insolvenzverwalter nun die Insolvenzgeldvorfinanzierung für die 142 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beantragen. Das Insolvenzgeld sichert Löhne und Gehälter für die Monate Oktober, November und Dezember 2016.

Unternehmensinformation

matec Maschinenbau GmbH

Wilhelm-Maier-Str. 3
DE 73257 Köngen
Tel.: 07024-98385-0
Fax: -30

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's