nach oben
maschine+werkzeug 06/2013

In Neuland vorgestoßen

Titelstory

CMZ - CNC-Aggregat-Hersteller Benz Werkzeugsysteme hat mit ›LinA‹ eine maschinenschonende Stoßeinheit entwickelt, die auf einer TC35 Y von CMZ mit hoher Genauigkeit Verzahnungen stoßen kann. Doch damit nicht genug: Die für die Maschine eigens angepassten Capto-Werkzeughalter von Benz hat CMZ nun ins Standard-Werkzeugprogramm übernommen.

Im beschaulichen Schwarzwälder Kinzigtal in Haslach produziert die Benz GmbH Werkzeugsysteme CNC-Aggregate für die Metall und Holz verarbeitende Industrie. Kurz nach Kriegsende 1946 von Xaver Benz gegründet, fertigte das Unternehmen zunächst technische Komponenten für die Landwirtschaft. Mit dem Einzug der CNC-Technik in den 80er-Jahren war Benz einer der ersten, die Winkelköpfe und angetriebene Werkzeuge für CNC-Werkzeugmaschinen in der Metallverarbeitung anboten. In den 90er-Jahren kamen noch Aggregate für die Holzindustrie dazu, die inzwischen wie die Aggregate im Metallbereich zu den marktführenden Werkzeuglösungen zählen.

Breites Produktportfolio

Im Metallbereich hat das Unternehmen viele Kunden in unterschiedlichen Branchen wie dem Maschinenbau, Automotive oder der Luft- und Raumfahrt. Benz produziert nicht nur CNC-Zerspanungsaggregate wie Winkelköpfe, Schnelllaufspindeln und Mehrspindelbohrköpfe für Bearbeitungszentren. Ein weiterer Bereich sind angetriebene und statische Werkzeuge für Drehmaschinen. Benz setzt hier insbesondere auf seine modularen Schnellwechselsysteme, da sie dem Kunden viele Vorteile wie Rüstzeitreduzierung und einfache Handhabung bringen. So hat das Unternehmen das Capto-System in Handhabung und Baugröße optimiert und mit ›Benz Solidfix‹ ein eigenes Wechselsystem entwickelt. Abgerundet wird das Produktportfolio durch den Bereich Maschinentechnik. »Großaggregate bis zu fünf Tonnen sind genauso bei uns zu finden wie der Winkelkopf in Slim-Ausführung. Im Gegensatz zu den meisten unserer Marktbegleiter sind wir sehr breit aufgestellt. Wir bieten dem Kunden sozusagen alles aus einer Hand – darunter auch einen umfassenden Service«, sagt Michael Kempf, Product- und Key-Account-Manager bei Benz GmbH Werkzeugsysteme in Haslach.

Das Unternehmen ist am Markt unter anderem auch für seine hochwertigen Sonderlösungen bekannt. Die Ansprüche in diesem Bereich sind sehr hoch, da viele Sichtteile angeboten werden, die nachträglich eloxiert werden und optisch keinen Makel besitzen dürfen. »Das ist ein bisschen wie bei einem Auto. Sie würden auch keines mit einem Kratzer kaufen«, erklärt Marco Huber, Prokurist und Produktionsleiter bei der Benz GmbH Werkzeugsysteme in Haslach. Mehrspindler und Winkelköpfe gehören zwar zum Standardprogramm, jedoch benötigen viele Kunden eine spezielle Anpassung: Gehäuse und Antriebsfertigung sind oftmals sehr spezifisch und müssen für die Maschine modifiziert werden.

Die Fertigungstiefe bei Benz ist hoch: Bis auf Kugellager, Zahnräder und Dichtungen fertigt das Unternehmen alle Bauteile selbst. Das setzt eine hohe Prozesssicherheit voraus. Speziell bei komplexen Werkstücken mit einer hohen Anzahl an Arbeitsgängen kommt es auf maximale Aufmerksamkeit während der Bearbeitung an.

  • Die axialen und radialen Werkzeuge der CMZ TC35 Y sind am Revolver so angeordnet, dass die Aggregate weit vorne stehen und keine Störkonturen verursachen.

    Die axialen und radialen Werkzeuge der CMZ TC35 Y sind am Revolver so angeordnet, dass die Aggregate weit vorne stehen und keine Störkonturen verursachen.

  • Benz Werkzeugsysteme ist für seine hochwertigen Sonderlösungen bekannt. Vieles wird noch in Handarbeit erledigt

    Benz Werkzeugsysteme ist für seine hochwertigen Sonderlösungen bekannt. Vieles wird noch in Handarbeit erledigt

  • Der Werkzeugsystem-Spezialist hat die TC35 Y mit den eigenen modularen Capto- und Solidfix-Wechselsystemen ausgestattet. Die Umsetzung hat Hersteller CMZ so gut gefallen, dass das Capto-System nun als optionales Zubehör für die TC-Baureihe angeboten wird.

    Der Werkzeugsystem-Spezialist hat die TC35 Y mit den eigenen modularen Capto- und Solidfix-Wechselsystemen ausgestattet. Die Umsetzung hat Hersteller CMZ so gut gefallen, dass das Capto-System nun als optionales Zubehör für die TC-Baureihe angeboten wird.

  • Die TC35 Y wird bei Benz hauptsächlich für rotationssymmetrische Teile verwendet, kann aber dank der Fräseinheit auch zur Gehäusefertigung eingesetzt werden.

    Die TC35 Y wird bei Benz hauptsächlich für rotationssymmetrische Teile verwendet, kann aber dank der Fräseinheit auch zur Gehäusefertigung eingesetzt werden.

  • Das Stoßaggregat ›Benz LinA‹ stößt Nuten und Verzahnungen über Extender und Revolverantrieb anstatt wie herkömmlich über die Z-Achse der Drehmaschine.

    Das Stoßaggregat ›Benz LinA‹ stößt Nuten und Verzahnungen über Extender und Revolverantrieb anstatt wie herkömmlich über die Z-Achse der Drehmaschine.

  • Olaf Süßmann (links), Geschäftsführer von CMZ Deutschland GmbH, und Matthias Marx, Technischer Vertrieb Drehtechnik bei Benz GmbH Werkzeugsysteme.

    Olaf Süßmann (links), Geschäftsführer von CMZ Deutschland GmbH, und Matthias Marx, Technischer Vertrieb Drehtechnik bei Benz GmbH Werkzeugsysteme.

  • Michael Kempf (Product- und Key-Account-Manager), Marco Huber (Prokurist und Produktionsleiter) und Matthias Marx (Technischer Vertrieb Drehtechnik) bei Benz GmbH Werkzeugsysteme.

    Michael Kempf (Product- und Key-Account-Manager), Marco Huber (Prokurist und Produktionsleiter) und Matthias Marx (Technischer Vertrieb Drehtechnik) bei Benz GmbH Werkzeugsysteme.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

CMZ Deutschland GmbH

Holderaeckerstrasse 31
DE 70499 Stuttgart
Tel.: 0711-469204-60
Fax: -80

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's