nach oben
maschine+werkzeug 06/2013

Im Wettbewerb bestehen

Technik - Maschinen

Drehen - Heuschkel & Barnickel fertigt Riemenspanner-Komponenten mit einer Losgröße von 100.000 Stück pro Woche. Um diese Stückzahlen zu bewältigen, hat sich das Unternehmen erneut für eine Ultrapräzisions-Drehmaschine SB-CNC von Spinner entschieden.

Kompatible Maschine

Interessant dabei ist, dass es sich bei der SB-CNC um eine absolute Standardmaschine handelt. Also eine frei programmierbare, lineargeführte und kostengünstige Maschine ohne Revolver, angetriebene Werkzeuge oder Automationslösung. Die Werkzeugführung ist ›made by‹ Heuschkel & Barnickel, obwohl die Maschine gut zu automatisieren wäre. In der Summe sind dies also alles Argumente, weshalb man sich in Nürnberg auch nie die Frage nach einem anderen Hersteller gestellt hat.

Aus kaufmännischer Sicht sieht Jürgen Baader allerdings noch weitere gute Gründe für diese Investition: »Gut und kostengünstig hatten wir schon. Zudem wäre aber eine neue Technik eines anderen Anbieters zu installieren, selbst wenn er entschieden billiger wäre, langfristig teurer. Man darf hier ja nicht vergessen, dass die Maschine kompatibel mit den anderen Maschinen sein muss, denn die Infrastruktur mit beispielsweise Spannmitteln oder Werkzeugträgern wäre ja auch sehr kostenintensiv.«

Alles in allem scheint Heuschkel & Barnickel mit den Spinner-Maschinen auf dem richtigen Weg zu sein. Zumal sich selbst die Installation der Maschine mit den hier beschriebenen Vorzügen deckt: Stecker rein und produzieren.

Hier geht es zu den Ultra-Präzisions-Drehmaschinen für Feinst- und Hartzerspanung von Spinner.

  • Für das Unternehmen Spinner war es die 2500ste Ultrapräzisions-Drehmaschine SB-CNC, die ausgeliefert wurde. Zehn davon sind jetzt bei Heuschkel & Barnickel im Einsatz.

    Für das Unternehmen Spinner war es die 2500ste Ultrapräzisions-Drehmaschine SB-CNC, die ausgeliefert wurde. Zehn davon sind jetzt bei Heuschkel & Barnickel im Einsatz.

  • Man hat für die Dauerbelastung bewusst auf eine absolute Standardmaschine gesetzt: frei programmierbar, lineargeführt, ohne Revolver, angetriebene Werkzeuge oder Automationslösung.

    Man hat für die Dauerbelastung bewusst auf eine absolute Standardmaschine gesetzt: frei programmierbar, lineargeführt, ohne Revolver, angetriebene Werkzeuge oder Automationslösung.

  • Den Prozess mit dem Werkstoff Aluminium-Druckguss muss man im Griff haben, denn das Material ist vergleichbar mit Knetgummi.

    Den Prozess mit dem Werkstoff Aluminium-Druckguss muss man im Griff haben, denn das Material ist vergleichbar mit Knetgummi.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Spinner Werkzeugmaschinenfabrik GmbH

Rudolf-Diesel-Ring 24
DE 82054 Sauerlach
Tel.: 08104-803-0
Fax: 08104-803-19

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Leipziger Messe: Messeimpressionen von der Intec 2019


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's