nach oben
maschine+werkzeug 06/2012

Im Dienst der Stahlindustrie

Technik - Maschinen

Drehmaschinen - Seit Jahrzenten ist PTG in der Stahlindustrie für ihre Werkzeugmaschinen bekannt. Neben der Marke Binns & Berry gehören auch die Crawford Swift und die Versaturn zum Sortiment der Firma.

Die PTG Heavy Industries verfügt über eine lange Tradition in der Lieferung und im Support von Werkzeugmaschinen für die Stahlindustrie. Durch diese Erfahrung ist gewährleistet, dass die Ingenieure die anspruchsvollen Anforderungen an Walzen-Drehmaschinen verstehen und entsprechende Lösungen intelligent in die Konstruktion der Drehmaschinen einfließen lassen, um eine störungsfreie und effiziente Herstellung und Wartung der Walzen zu garantieren.

Mit den Marken Binns & Berry und Crawford Swift ist PTG seit 1898 in der Drehmaschinenkonstruktion tätig. Die vielen Tausend Maschinen, die sich heute weltweit in Betrieb befinden, zeugen von Erfahrung, Qualität und Zuverlässigkeit der Maschinen. Die Erfahrung mit Eisenwalzen, geschmiedeten und geschweißten beziehungsweise plattierten Walzen garantiert, dass PTG Heavy Industries die Schwierigkeiten bei der Bearbeitung von vielen Walzenspezifikationen beherrscht: perlitische Abkühlung des globularen Grauguss, nadelförmige Abkühlung, indefinite Legierungsabkühlung, klare Legierungsabkühlung, klare Karbonabkühlung und so weiter.

Auf den Drehmaschinen von Binns & Berry und Crawford Swift wurden von Walzenherstellern und Stahlwerken auf der ganzen Welt kontinuierlich Walzen mit einer Härtespezifikation gemäß dem oberen Teil 80 der Tabelle ›C‹ hergestellt. PTG deckt die gesamte Bearbeitung von Walzen in unterschiedlichen Anwendungen ab: Stangen, Stäbe, Zerlegung, Bewehrung und Rohrfräsungen, Rollen, Geraderichtung und kontinuierliche Nachläufe und Walzen zur Getreideproduktion sowie viele andere Walzenanwendungen.

Die Standard-Werkzeugausführung umfasst einen speziell für das Walzendrehen konzipierten, in einem Block gefertigten Schwerlastrevolver. Als optionale Werkzeugausführungen sind Werkzeugschlitten/-messer sowie Teilscheiben und Kopfrevolver für Schwerindustrieanwendungen erhältlich. Der Standard-Monoblock-Revolver wird mit einer Seitenaufnahme für Werkzeuge mit konventionellem Vierkantschaft und einer für die Aufnahme einer Reihe von speziellen Schwerlast-Werkzeugsystemen ausgelegten zentralen Werkzeugposition geliefert.

Standardmäßig wird ein Spindelstock über einen Wechselstrommotor mit einer Nenndauerleistung von 36 kW, 50HP (52 kW, 70HP 43 Prozent Duty Cycle) und einer mittels dreier automatisch angesteuerter Getriebestufen mit konstanter Schnittgeschwindigkeitswahl CNC-gesteuerten Drehzahlanpassung betrieben. Die Konstruktion bietet hervorragende Drehmoment- und Leistungsmerkmale sowie eine ruhige und vibrationsfreie Übertragung auch bei unterbrochenem Schneiden und ermöglicht damit einen Mittenrauwert von 0,8 Ra. Alle Spindelstöcke sind mit einer automatischen Schmierung sowie Warnleuchten zur Anzeige eines Druckabfalls ausgestattet. Das Maschinenbett ist für maximale Stabilität entwickelt und dafür ausgelegt, Zerspankräfte zu absorbieren und Vibrationen zu dämpfen. Das Bett besteht aus einem einzigen Stück Spezial-Gusseisen (SG-Eisen/Grad 250) und verfügt über breite Rutschen, über welche die abfallenden Späne rückseitig in den Auffangbehälter beziehungsweise das Spantransportband geführt werden.

Die Konfiguration der Betten sieht bei Maschinen von Binns & Berry drei beziehungsweise vier Führungsbahnen, bei Maschinen im Crawford Swift Design ein System mit vier Führungsbahnen vor. Bei Systemen mit drei oder vier Führungsbahnen ist die breite mittlere Führungsbahn unterteilt, damit der Schlitten dank der doppelten Wegeführung des Reitstocks an diesem vorbeigeführt werden kann. Außerdem bietet diese Anordnung die Möglichkeit des Einsatzes einer ›vorbeifahrenden‹ Lünette, sodass die Werkstücke durchgehend, das heißt ohne für das Entfernen der Lünette erforderliche Unterbrechung, bearbeitet werden können. Die Führungen aus Werkzeugstahl, die den Schlitten führen, sind gehärtet (60-64 HRC) und präzisionsgeschliffen und gewährleisten eine lange Lebensdauer.

Zur Konstruktion des Reitstocks gehört ein integriertes rotierendes Zentralbauteil, das an die jeweilige Maschinengröße angepasst ist. Zur Standardausführung zählt ein integriertes Messgerät, das die Last der tragenden Achse anzeigt auf der die Walze aufliegt. Durch die Zusammenarbeit mit allen Herstellern von CNC-Systemen konnten ihre Systeme in die Steuerung der Drehmaschinen integriert werden. Die Schalttafeln werden von PTG gefertigt. Darüber hinaus sind auch Werkzeugtaster, Walzeninspektionstaster und Ultraschalltaster zum Walzenscan erhältlich.

www.ptgltd.com

  • Die Schwerdrehmaschine Typ Crawford Swift mit Fräskopf und Lünette.

    Die Schwerdrehmaschine Typ Crawford Swift mit Fräskopf und Lünette.

  • Die Drehmaschine Typ Versaturn 7 mit einem 20 Meter langem Bett.

    Die Drehmaschine Typ Versaturn 7 mit einem 20 Meter langem Bett.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

PTG Deutschland GmbH

Pilsener Straße 9
DE 86199 Augsburg
Tel.: 0821-908983-0
Fax: 0821-908983-20

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's