nach oben
10.04.2014

Homogenes Entgrat- und Polierergebnis

Zum Reinigen, Entgraten und Polieren empfindlicher Präzisionsteile aus Aluminium hat Rösler für einen Kunden nicht nur ein entsprechendes Maschinenkonzept entwickelt, sondern mit dem High-Frequency-Finishing (HFF) auch einen komplett neuen Gleitschliffprozess. Die Anlage ermöglicht die berührungsfreie Bearbeitung von rund 30 verschiedenen Werkstückvarianten.

Ein Novum stellt der vollautomatisierte Prozessablauf dar. Die Anlage ist dafür mit einem Roboter mit unterschiedlichen Greifern für die verschiedenen Werkstückvarianten ausgestattet. Er greift jeweils vier Teile, die mit einem Förderband aus der spanenden Bearbeitung zur Anlage transportiert werden, in einer definierten Position. Für den ersten Behandlungsschritt – das Entfetten und Reinigen – taucht der Roboter die Werkstücke in ein Reinigungsbad. Darauffolgend geht es weiter in den eigentlichen Gleitschliff-HFF-Prozess, dem ein Spül- und Abblasschritt nachgeschaltet ist. Im Anschluss legt der Roboter die Aluminiumteile wieder auf dem Förderband ab, das sie zum nächsten Fertigungsprozess transportiert.

Für das HFF werden die an den Greifern des Roboters aufgespannten Werkstücke in das Bearbeitungsmedium (Edelstahlkugeln) eingetaucht. Dort sorgen die gleichzeitige Vibrationsbewegung der Werkstückaufnahmen mit 3.000 U/min und die Strömungsbewegung des Mediums dafür, dass die Werkstücke allseitig bearbeitet werden. Darüber hinaus können die Teile während des Prozesses aus dem Bearbeitungsmedium herausgenommen und gedreht werden. Durch die Kombination der beiden, voneinander unabhängigen Bewegungen und exakt auf diesen Prozess abgestimmte Verfahrensmittel (Schleifkörper und Compound) wird innerhalb einer sehr kurzen Bearbeitungszeit ein homogenes und reproduzierbares Entgrat- und Polierergebnis erzielt.

Der Gesamtprozess inklusive Aufnehmen und Ablegen der Teile dauert je nach zu bearbeitendem Werkstück zwischen 180 und 300 Sekunden.

  • Der Roboter greift jeweils vier Werkstücke in definierter Position und durchläuft mit ihnen die Prozessschritte Entfetten, HFF, Spülen und Abblasen.

    Der Roboter greift jeweils vier Werkstücke in definierter Position und durchläuft mit ihnen die Prozessschritte Entfetten, HFF, Spülen und Abblasen.

  • Das High-Frequency-Finishing (HFF), ein neu entwickelter Gleitschliff-Prozess, ermöglicht bei kürzesten Bearbeitungszeiten ein homogenes und reproduzierbares Entgrat- und Polierergebnis.

    Das High-Frequency-Finishing (HFF), ein neu entwickelter Gleitschliff-Prozess, ermöglicht bei kürzesten Bearbeitungszeiten ein homogenes und reproduzierbares Entgrat- und Polierergebnis.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Unternehmensinformation

Rösler Oberflächentechnik GmbH Media Agentur

Hausen 1
DE 96231 Staffelstein, Oberfr
Tel.: 09533-924-116
Fax: -300

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's