nach oben
maschine+werkzeug 06/2016

Hochpräzise Schwenklager

EXTRA Automotive

Bearbeitungszentren - Schabmüller Automobiltechnik fertigt die Schwenklager des Porsche Macan mit Hilfe der hochpräzisen Bearbeitungszentren BA W06-22 und BA one6 der Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH (SW). Diese sind speziell für anspruchsvolle Aufgaben in der Serienfertigung ausgelegt.

Parallele Bearbeitungsschritte

Da die Zerspanung der Bremssattelanbindung aufgrund der Werkstückspannung in der OP 10 nicht realisiert werden kann und der Bearbeitungsanteil sehr viel geringer ist, erfolgt dieser Bearbeitungsschritt auf der einspindligen BA one6. »So können die Bearbeitungsschritte der OP 10 und OP 20 parallel vorgenommen werden«, erklärt Helmut Häckl, technischer Leiter bei Schabmüller. Darüber hinaus kann die BA one6 im Bedarfsfall auch zur Kompensation von Produktionsspitzen verwendet werden.

Um den strengen Kriterien des Automobilzulieferers – unter anderem dürfen die Positionstoleranzen in jeder Achse teilweise nur zwei bis drei Hundertstel Millimeter betragen – gerecht zu werden, sind die SW-Maschinen dabei exakt auf diese Anwendungsfelder abgestimmt. So sind Fehler nahezu ausgeschlossen, da ein pneumatisches Auflage-Kontrollsystem prüft, ob das Bauteil richtig in der Vorrichtung gespannt ist. Andernfalls wird der Prozess nicht gestartet. Abweichungen können dadurch sofort registriert und behoben werden.

Zudem erhöht die Werkzeug-Plananlagenkontrolle die Prozesssicherheit, indem das Werkzeug an der HSK-Schnittstelle der Spindel geprüft wird. Durch Linearantriebstechnik in allen Achsen, die im Gegensatz zum Kugelgewindeantrieb einen äußerst geringen Verschleiß aufweisen, konnte zudem die vom Endkunden geforderte Taktzeit verwirklicht und eine dauerhaft gleichbleibende Werkstückqualität erreicht werden. Auch fällt die Wärmeausdehnung der Direktantriebe bedeutend geringer aus als bei konventionellen Antrieben, so dass eine hohe Langzeitgenauigkeit zugesagt werden kann. Zusätzlich werden die Maschinen inhouse bei Schabmüller alle drei bis fünf Jahre teil- beziehungsweise generalüberholt, um die hochgenaue Fertigung auch langfristig zu garantieren.

  • Mit der Bearbeitung der Hauptlagerbohrungen, der Schwanenhalsanbindung (Federbeinstütze) und der Querlenker erfolgen 90 Prozent der Bearbeitung der Schwenklager des Porsche Macan in einem Halbkugel-Zugriff von oben auf der zweispindligen BA W06-22.

    Mit der Bearbeitung der Hauptlagerbohrungen, der Schwanenhalsanbindung (Federbeinstütze) und der Querlenker erfolgen 90 Prozent der Bearbeitung der Schwenklager des Porsche Macan in einem Halbkugel-Zugriff von oben auf der zweispindligen BA W06-22.

  • »Für die Bearbeitungszentren von SW haben wir uns entschieden, weil die hohe Qualität für die nötige Ruhe im Projekt sorgt. So können wir nicht nur Zeit, sondern auch Geld einsparen.« Helmut Häckl, technischer Leiter bei Schabmüller

    »Für die Bearbeitungszentren von SW haben wir uns entschieden, weil die hohe Qualität für die nötige Ruhe im Projekt sorgt. So können wir nicht nur Zeit, sondern auch Geld einsparen.« Helmut Häckl, technischer Leiter bei Schabmüller

  • »Generell geht es immer darum, einem Stillstand der Maschinen vorzubeugen – denn das kann für den Kunden weitreichende Folgen haben und hohe Kosten verursachen.« Matthias Maier, Vertriebsleiter bei SW

    »Generell geht es immer darum, einem Stillstand der Maschinen vorzubeugen – denn das kann für den Kunden weitreichende Folgen haben und hohe Kosten verursachen.« Matthias Maier, Vertriebsleiter bei SW

  • Aufgrund der Unzugänglichkeit der Bremssattelanbindung in der zweispindligen W06-22 wird das Schwenklager in der OP 20 auf der einspindligen BA one6 fertig bearbeitet.

    Aufgrund der Unzugänglichkeit der Bremssattelanbindung in der zweispindligen W06-22 wird das Schwenklager in der OP 20 auf der einspindligen BA one6 fertig bearbeitet.

  • Insgesamt sichert Schabmüller durch den Einsatz der SW-Maschinen eine hohe Bearbeitungsqualität und einen vom Ablauf her gesicherten Fertigungsprozess zu.

    Insgesamt sichert Schabmüller durch den Einsatz der SW-Maschinen eine hohe Bearbeitungsqualität und einen vom Ablauf her gesicherten Fertigungsprozess zu.

1 | 0

Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

SW Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH

Seedorfer Straße 91
DE 78713 Schramberg-Waldmössingen
Tel.: 07402-74-0
Fax: 07402-74-211

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's