nach oben
28.05.2014

Hochpräzise Schleifergebnisse erzielen

Die Flach- und Profilschleifmaschine ACC-SA 52 von Okamoto lässt sich individuell an die speziellen Kundenbedürfnisse anpassen. Anwender können sie somit sowohl zum Schleifen von Einzelstücken als auch in der Serienfertigung einsetzen.

Die Flach- und Profilschleifmaschine ACC-SA 52 lässt sich optimal an die speziellen Kundenbedürfnisse anpassen. So ist sie sowohl zum Schleifen von Einzelstücken als auch zur Massenproduktion einsetzbar. Foto: Okamoto Europe

Mit der Einführung des ACC-Maschinenkonzepts sorgte Okamoto in den vergangenen Jahren für Leistungssprünge beim Flach- und Profilschleifen. Anwender in verschiedensten Industriebranchen können laut Okamoto seither um bis zu 60 Prozent schneller schleifen als zuvor – und dies bei allerhöchster Präzision.

Die ACC 52 SA hat einen Schleifweg von 500 mm in der Längsachse sowie einen Querweg von 200 mm. Damit ist sie im Produktportfolio dem Werkzeug- und Vorrichtungsbau sowie der Kleinserienproduktion zugeordnet. Eine reichhaltige Grundausstattung und die einfache Handhabung zeichnen die Baureihe aus.

Verstärkte Maschinenkonstruktionselemente ermöglichen, dass die großzügig dimensionierten Führungen in der Vertikalachse große Schleifkräfte aufnehmen und beste Wiederholgenauigkeiten garantieren können. Die stabile Ausführung des Spindelkopfes und das Führungsprinzip mit Doppel-V-Führung in der Längs- und Querachse sind Grundlagen für dauerhafte Präzision.

Thomas Loscher, Technical Manager bei Okamoto: „Jede Führungsbahn hat 20 handgeschabte Punkte, das sind 50 Prozent der gesamten Fläche für optimale Genauigkeit. Die intuitive Bedienung der Steuerung vereinfacht den Einsatz der Maschine und erhöht die Produktivität.“

Die Flach- und Profilschleifmaschine ACC 52 SA verfügt über einen hydraulischen Tischantrieb mit Positionserkennung, wobei alle Punkte angefahren und per Tastendruck bestätigt werden. Alle Schleifzyklen laufen automatisch ab, und das automatische Abrichten Überkopf ist als Sondermodul erhältlich. Optional gibt es die ACC 52 SA mit Elektromagnet 500 mm x 200 mm, Papierbandfilter mit Kühlmitteleinrichtung (Typ SBF 30) sowie den Quermaßstab mit digitalem Ausgang im Bedienpult.

Thomas Loscher: „Dank der vielen konstruktiven Besonderheiten und optionalen Möglichkeiten lässt sich die ACC 52 SA optimal an die Kundenbedürfnisse anpassen. So ist sie sowohl zum Schleifen von Einzelstücken als auch zur Massenproduktion einsetzbar.“

Unternehmensinformation

Okamoto Machine Tool Europe GmbH

Raiffeisenstraße 7b
DE 63225 Langen
Tel.: +49 - 6103 - 20111 00
Fax: +49 - 6103 - 2011 1020

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's