nach oben
maschine+werkzeug 10/2011

Hochpräzise bei Kleinserien

EXTRA

Präzisionsfertigung - Die GFH GmbH hat sich auf die Präzisionsfertigung von kleinen und mittelgroßen Serien spezialisiert. Ihre Anlagen sind so ausgelegt, dass sie innerhalb enger Toleranzen auf einen Mikrometer genau arbeiten.

Niedrige Toleranzbereiche

»Ein guter Prototyp ist kein Garant für höchste Qualität in der Serienproduktion«, sagt Anton Pauli, geschäftsführender Gesellschafter von GFH. Bislang wurde auch in Industrien mit großen Anforderungen an eine exakte Verarbeitung häufig auf Großserien zurückgegriffen, in denen jedoch von einem Modell stets eine Million und mehr Exemplare hergestellt werden. Spezifische Ansprüche konnten dabei nicht berücksichtigt werden. Unsere Stärke liegt daher vor allem in der prozesssicheren Fertigung in besonders niedrigen Toleranzbereichen für kleine bis mittelgroße Serien von etwa 100 bis zu 100.000 Stück«, so Pauli.

GFH hat sich auf die Präzisionsfertigung unterschiedlicher Bauteile und Geräte spezialisiert, wie zum Beispiel Einspritzkomponenten, medizinische Instrumente oder Sensoren für Messsysteme.

Durch Erfahrung in Prozessen der Dreh-Fräs-Anwendung über Schleif-, EDM- und Laserbearbeitung bis hin zum Finishing ist das in Deggendorf ansässige Unternehmen in der Lage, die komplette Fertigungskette beispielsweise für Einspritzkomponenten ohne den Einsatz von Unterlieferanten darzustellen. Dadurch können die einzelnen Fertigungsschritte aufeinander abgestimmt und die Fertigungszeiten mit Blick auf die Qualität sukzessive verbessert werden. Dazu hat das GFH unter anderem kürzlich zwei Millionen Euro in neue Maschinen- und Anlagentechnik investiert. Für Prozesse und Anforderungen, für die es bislang keine adäquaten Bearbeitungssysteme gibt, werden zudem immer wieder neue, eigene Anlagen entwickelt. Dies trägt entscheidend dazu bei, dass die Fertigung hinsichtlich des Qualitätsniveaus wie auch der Kosten kontinuierlich verbessert werden kann.

  • Bei der Herstellung von Einspritzkomponenten wie beispielsweise Düsen sind Bohrungen im Mikrometerbereich erforderlich. Für die Präzisionsfertigung hat GFH ein eigenes Messverfahren entwickelt, das hochpräzise Ergebnisse liefert.

    Bei der Herstellung von Einspritzkomponenten wie beispielsweise Düsen sind Bohrungen im Mikrometerbereich erforderlich. Für die Präzisionsfertigung hat GFH ein eigenes Messverfahren entwickelt, das hochpräzise Ergebnisse liefert.

  • »Unsere Stärke liegt vor allem in der prozesssicheren Fertigung in besonders niedrigen Toleranzbereichen für kleine bis mittelgroße Serien.« Anton Pauli, geschäftsführender Gesellschafter von GFH

    »Unsere Stärke liegt vor allem in der prozesssicheren Fertigung in besonders niedrigen Toleranzbereichen für kleine bis mittelgroße Serien.« Anton Pauli, geschäftsführender Gesellschafter von GFH

  • Blick in den Fertigungsbereich von GFH.

    Blick in den Fertigungsbereich von GFH.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

GFH GmbH

Großwalding 5
DE 94469 Deggendorf
Tel.: 0991-29092-0
Fax: 0991-29092-290

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VDMA: Maschinenbau verzeichnet Orderminus von 9 Prozent im ersten Halbjahr


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's