nach oben
23.08.2018

Stützmaterial für den 3D-Druck von Prototypen

Hahn+Kolb zeigt auf der AMB neben dem 3D-Drucker Multirap M500 auch das komplett neue Stützmaterial Smart-Support des Herstellers Multec. Das Spezialfilament kommt bei der Fertigung überhängender Konstruktionsteile zum Einsatz und lässt sich nach dem Druckvorgang einfach vom Bauteil abziehen. Eine Nacharbeit entfällt.

Um überhängende Konstruktionsteile im 3D-Drucker herzustellen, ist Stützwerkstoff notwendig. Bislang war das wasserlösliche Filament PVA (Polyvinylalkohol) das Mittel der Wahl. PVA lässt sich jedoch schwer verarbeiten und benötigt eine besondere Lagerung, um etwa durch die Aufnahme von Luftfeuchtigkeit nicht unbrauchbar zu werden.

Mit dem neu entwickelten Smart-Support-Material von Multec bietet Hahn+Kolb nun eine bessere Lösung für die Werkstoffe PLA und PLA-HAT an. Das neue Spezialfilament wird bei etwa 220 Grad Celsius mit einer zweiten Düse gedruckt und lässt sich nach dem Druckvorgang dank einer natürlichen Sollbruchstelle ganz einfach abziehen – mit geringem Kraftaufwand, ohne Nachbearbeitung und Abbruchstellen.

Durch seine gute Druckbarkeit kann das Multec-Filament zudem sehr breitflächig aufgetragen werden, bei einer gleichzeitig besonders glatten Oberflächenqualität. Multec Smart-Support ist lebensmittelecht und benötigt keine besondere Lagerung.

  • Das Smart-Support-Material von Multec für die Werkstoffe PLA und PLA-HT: Das neue Spezialfilament wird bei ca. 220 °C mit einer zweiten Düse gedruckt und lässt sich nach dem Druckvorgang dank einer natürlichen Sollbruchstelle ganz einfach abziehen. Bild: Hahn+Kolb

    Das Smart-Support-Material von Multec für die Werkstoffe PLA und PLA-HT: Das neue Spezialfilament wird bei ca. 220 °C mit einer zweiten Düse gedruckt und lässt sich nach dem Druckvorgang dank einer natürlichen Sollbruchstelle ganz einfach abziehen. Bild: Hahn+Kolb

  • Der neue industrielle 3D-Drucker Multirap M500 druckt schnell hochwertige Prototypen und Kleinserien mit bis zu vier unterschiedlichen Kunststoffen oder Farben. Bild: Hahn+Kolb

    Der neue industrielle 3D-Drucker Multirap M500 druckt schnell hochwertige Prototypen und Kleinserien mit bis zu vier unterschiedlichen Kunststoffen oder Farben. Bild: Hahn+Kolb

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Multirap M500 für kleinere Stückzahlen und Prototypen

Auf der AMB ist auf dem neuen interaktiven Messestand von Hahn+Kolb auch erstmals das neue und kompakte Modell des industriellen 3D-Druckers Multec Multirap M500 zu sehen. Es dient als Lösung für Unternehmen, die kleinere Stückzahlen und Prototypen per Rapid Tooling und Rapid Manufacturing schnell und kostengünstig realisieren wollen.

Dank des patentierten Mehrfachdruckkopfs Multec-4-Move lassen sich auch bei diesem etwas kleineren Modell vier unterschiedliche Kunststoffe oder Farben auftragen – absolut sauber und tropffrei. So kann auch das neue Stützfilament Smart-Support in einem Vorgang parallel gedruckt werden.

Unternehmensinformation

Hahn & Kolb Werkzeuge GmbH

Schlieffenstraße 40
DE 71636 Ludwigsburg
Tel.: 07141-498-40

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's