nach oben
maschine+werkzeug 03/2009

Haas, ein trojanisches Pferd?

Der ersten Maschine folgten weitere

Um die spanende Fertigung hat die Firma Wanner-Technik lange einen Bogen gemacht. Entsprechende Teile für die Produktion ihrer Schneidmühlen stellten Zulieferer her. Im Laufe der Zeit erwies es sich aber als einfacher und günstiger, die Metallteile selber zu produzieren. Gute Erfahrungen hat das Unternehmen dabei mit Maschinen von Haas gemacht wobei der Anfang durchaus kurios war.

Eigener Service bindet Kunden

Das einzige Handicap der Maschine war der schleppende Service – bedingt durch die umständlichen Rückfragen über die Schweiz und die USA. Als Haas 2003 seinen eigenen Vertrieb startete, erledigte sich dieses Problem. »Von da an ging alles viel besser und wir kamen auch direkt an die Firma Haas«, sagt Dostmann. »Von ihrer Konstruktion her und mit ihren mechanischen Eigenschaften hatte uns die Maschine schon überzeugt, es waren immer nur Kleinigkeiten, die Probleme machten.« Die Mikron-Techniker konnten manche dieser Kleinigkeiten aber erst nach Tagen beheben. »Als Haas dann in Deutschland war und wir sahen, dass sich hier was tut, haben wir uns entschieden, mit Haas weiterzumachen.«

Von da an ging es Schlag auf Schlag. Die erste ›richtige‹ Haas war eine VF-3 BHE, ein vertikales Bearbeitungszentrum mit vierter Achse. Bei der Suche nach einer geeigneten Maschine stellte die Wanner-Crew bei den möglichen Kandidaten eine Frage in den Vordergrund: Welche Teile passen in den Arbeitsraum hinein? Das zu bearbeitende Teilespektrum war schließlich bekannt. Die VF-3 BHE erfüllte die gestellten Anforderungen und überzeugte durch das günstigste Preis-Leistungs-Verhältnis. Dieter Scheurich, Leiter der CNC-Fertigung bei Wanner, schätzt die Getriebestufe dieser Maschine: Mit viel Drehmoment kann so ausgenutzt werden, was die Werkzeuge hergeben.

Zum vertikalen Bearbeitungszentrum gesellte sich noch eine dringend benötigte Drehmaschine, wobei die Wahl auf eine SL-30 THE von Haas fiel. In der Folge schaffte das Unternehmen auch noch zwei horizontale Bearbeitungszentren von Haas an, eine EC-400 HE und eine EC-500 HE. Das einheitliche Bedientableau vereinfacht das Arbeiten an verschiedenen Maschinen. Die EC-500 HE ersetzte die Mikron-Haas-Maschine, weil sie längere Verfahrwege und eine größere Tragkraft beim Palettenwechsel bot. Das Werkzeugmagazin mit 40 Plätzen schöpft Wanner zwar nur selten aus, doch wären die Magazine anderer Maschinen noch größer gewesen.

Eine weitere Drehmaschine soll noch folgen. Ob das wohl wieder eine Haas wird? Steffen Brück ist zuversichtlich: »Die Wirtschaftskrise macht unsere Maschinen nicht gerade uninteressanter.« Haas kann inzwischen auch mit seinen Factory Outlets punkten. Brück erläutert das Ziel: »Philosophie von Haas ist es, mit dem nächsten Outlet maximal eineinhalb Stunden vom Kunden entfernt zu sein.«

Wert legt der Schneidmühlenhersteller nach wie vor auf getrennte Maschinen für das Drehen und Fräsen . Damit lassen sich die Arbeitsabläufe flexibler gestalten und die Maschinen können parallel laufen. In dem 30-Mann-Unternehmen kommen auf einen Bediener mindestens zwei Maschinen. »Wir fertigen auf der Drehmaschine auch genaue Teile ohne Probleme«, lässt CNC-Leiter Scheurich wissen. Sein Urteil über die Haas-Maschinen hat sich im Laufe der Jahre gefestigt: »Das sind relativ einfache Maschinen ohne viel Schnickschnack, aber sie tun das, was sie sollen – und das machen sie sehr gut.«

  • Ausschuss der Kunststoffproduktion, wie etwa dieses Spielzeugteil ...

    Ausschuss der Kunststoffproduktion, wie etwa dieses Spielzeugteil ...

  • ... wie auch Anguss aus dem Spritzgießen...

    ... wie auch Anguss aus dem Spritzgießen...

  •  ... werden in den Schneidmühlen zerkleinert und gleich wieder dem Herstellungsprozess zugeführt.

    ... werden in den Schneidmühlen zerkleinert und gleich wieder dem Herstellungsprozess zugeführt.

  • Um möglichst viele Teile für die Schneidmühlen selber herstellen zu können, begann Wanner mit der CNC-Fertigung.

    Um möglichst viele Teile für die Schneidmühlen selber herstellen zu können, begann Wanner mit der CNC-Fertigung.

  • Die Werkshalle füllte sich im Laufe der Zeit mit immer mehr Maschinen des US-Herstellers Haas.

    Die Werkshalle füllte sich im Laufe der Zeit mit immer mehr Maschinen des US-Herstellers Haas.

  • Ralph Dostmann, Martin Hildenbrand (beide Wanner), Steffen Brück, Olaf Hartmann (beide Haas), Dieter Scheurich, Klaus Friedlein (beide Wanner, von links).

    Ralph Dostmann, Martin Hildenbrand (beide Wanner), Steffen Brück, Olaf Hartmann (beide Haas), Dieter Scheurich, Klaus Friedlein (beide Wanner, von links).

  • Bei der Produktion von Schneidmühlen kommt Wanner mit wenigen Werkzeugen aus. Die Magazine der meisten Maschinen sind dafür eigentlich überdimensioniert.

    Bei der Produktion von Schneidmühlen kommt Wanner mit wenigen Werkzeugen aus. Die Magazine der meisten Maschinen sind dafür eigentlich überdimensioniert.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Haas Automation Europe NV

Mercuriusstraat 28
BE 1930 ZAVENTEM
Tel.: 00322-522-9905
Fax: -5230855

Haas Factory Outlet

Im Vorderen Burgfeld 29
DE 74348 Lauffen a Neckar
Tel.: 07133-2292-77
Fax: -78

Wanner Technik GmbH

Alte Heerstraße 5
DE 97877 Wertheim a Main
Tel.: 09342-3088-0
Fax: -3

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

VDMA: Maschinenbau verzeichnet Orderminus von 9 Prozent im ersten Halbjahr


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's