nach oben
maschine+werkzeug 02/2016

Gut gerüstet für große Vielfalt

Maschinen

Bearbeitungszentren Der Armaturenhersteller Hansgrohe ist bekannt für vielfältige, hochwertige Produkte. Waren es 1995 noch 60 Armaturen, so sind es heute 250. Die Vielfalt in der Produktgestaltung verlangt nach flexiblen Maschinen. Bewältigt wird sie mit 13 Bearbeitungszentren, elf davon von Heller.

Vor jeder neuen Maschineninvestition überprüft der Armaturenhersteller Hansgrohe sein Produktportfolio und seine Bearbeitungsstrategien. So kam es, dass das Unternehmen 1994 erstmals in eine ›Heller MCA‹ investierte. Schnell stieß es mit der Maschine an die Grenzen, da die Losgrößen auf 130.000 Teile stiegen.

Die Folge war der Invest in ein zweispindliges Bearbeitungszentrum. Hier wurde aber der Rüstaufwand wegen den häufig wechselnden Varianten der Armaturen zu groß. Daher entschieden sich die Planer im Unternehmen für ein Bearbeitungszentrum MC 16 von Heller. »Wir standen vor der Herausforderung, kleinere Losgrößen mit einer hohen Variantenvielfalt zu produzieren – vor allem durch Produkte unserer Designmarke ›Axor‹«, so Alfred Dieterle, Leiter Technik mechanische Bearbeitung bei Hansgrohe. »Die MC 16 hat mich sehr überzeugt, die Flexibilität und Verfügbarkeit waren hervorragend. Das ist der Grund, warum wir auch in das Nachfolgemodell H2000 investiert haben.«

Der Erfolg von Hansgrohe ist auch auf die gewachsene Innovationskultur zurückzuführen: Rund ein Drittel des Gesamtumsatzes erwirtschaftet das Unternehmen mit Neuprodukten, die drei Jahre oder jünger sind. Von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt vergehen zwischen zwölf und 18 Monate. Für die mechanische Fertigung bedeutet das, mit kurzen Reaktionszeiten flexibel zu agieren. Waren es beispielsweise 1995 noch 60 unterschiedliche Varianten an Mischern sind es heute 250 Typen mit Losgrößen zwischen 100 bis 1.500 Stück.

Insgesamt stehen dafür 13 Bearbeitungszentren, elf davon von Heller, zur Verfügung. Sechs dieser Bearbeitungszentren sind vom Typ H2000. Nun ist die Herausforderung beim Armaturenhersteller nicht allein die Variantenvielfalt. Durch die anspruchsvollen Designs der Produkte steigt die Komplexität in der Bearbeitung. Es ändern sich Konturen, und Bauteile müssen umfräst werden. Eine Situation, für die Hansgrohe mittlerweile aber bestens gerüstet ist. Demnach sind die kompakten Vier-Achs-Zentren in den Achsen äußerst stabil und zuverlässig, so Dieterle. Sie verfügen über einen gut zugänglichen Arbeitsraum und sind mit den 80 Werkzeugplätzen in der Standardversion entsprechend ausgelegt.

  • Die Armaturen in der Galvanik: Die Losgrößen liegen zwischen 100 bis 1.500 Stück, allerdings ist die Variantenvielfalt enorm gestiegen.

    Die Armaturen in der Galvanik: Die Losgrößen liegen zwischen 100 bis 1.500 Stück, allerdings ist die Variantenvielfalt enorm gestiegen.

  • Eine Armatur lässt sich innerhalb von 30 Minuten rüsten, meist arbeitet der Armaturen- und Brausenhersteller Hansgrohe mit einer Mehrfachspannung.

    Eine Armatur lässt sich innerhalb von 30 Minuten rüsten, meist arbeitet der Armaturen- und Brausenhersteller Hansgrohe mit einer Mehrfachspannung.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

Gebrüder-Heller-Straße 15
DE 72622 Nürtingen
Tel.: 07022-77-0
Fax: -5000

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's