nach oben
30.05.2017

Großvolumiges bearbeiten

Spektrum

Die ersten Erodiereinheiten, mit denen Heun auf den Markt kam, waren Module, die aus einem universellen, adaptierbaren Erodierkopf mit Servoeinheit und einem fahrbaren Generator mit Hochdruckpumpe bestanden.

Bild 1: Großvolumiges bearbeiten

Diese Module sind in verbesserter Form heute noch lieferbar. Sie werden nach wie vor eingesetzt, um beispielsweise Nieten an der Außenhaut von Flugzeugen zu entfernen, Entlüftungs- und Kühlbohrungen in metallische Formen oder Bohrungen in Einspritzdüsen einzubringen. Die Erodiereinheit von Heun kann in vielen verschiedenen Erodierbereichen verwendet werden. Jede Art von leitfähigen Materialien ist zulässig. Das Hauptmerkmal der Maschine ist die schnelle Erodiergeschwindigkeit. Die Einheit ist kompakt gebaut und für die Bearbeitung besonders großer Werkstücke geeignet.

Generator und Monitor befinden sich in einem mobilen Schaltschrank. Der Erodierkopf kann an jedem vorhandenen Bearbeitungszentrum oder an einem Roboterarm adaptiert werden. Auch eine eigenständige Nutzung durch Montage auf einem Stativ oder Bohrständer ist möglich. Als Elektrodenmaterial kann Messing, Kupfer oder Graphit verwendet werden. Die Maschine arbeitet mit verschiedenen Keramikführungen. Daher kann der Elek-trodendurchmessers von 0,3 bis 3,0 Millimeter verändert werden. Spezielle Spannfutter können die Elektroden von 0,1 bis 6,0 Millimeter spannen. Optional kann mit Elektroden bis 50 Millimeter und Formelektroden gearbeitet werden. Sämtliche elektrisch leitenden Bauteile können bearbeitet werden. Die Kopf-Generator-Einheit verfügt über Analysetools, um den Bohrverlauf nachzuverfolgen. Die Einheit kann auch mit der jeweiligen Maschine verknüpft werden und Signale an die Maschine geben. Eine Besonderheit: Die Spindel lässt sich arretieren, so dass man auch senken oder Teile wie Gewindebolzen abtrennen kann.

www.heun-gmbh.de

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's