nach oben
maschine+werkzeug 04/2020

Für große Stücke

Großteilbearbeitung

Auf Kundenwunsch hat Hedelius zwei Varianten für größere Werkstücke in das Produktprogramm der Fünf-Achs-Bearbeitungszentren der Baureihe Tiltenta 9 aufgenommen.

Große Werkstücke mit einem Störkreisdurchmesser bis 1.450 Millimeter können auf der Tiltenta 9-GT10–3600 stirnseitig bearbeitet werden. Bild: Hedelius

Große Werkstücke mit einem Störkreisdurchmesser bis 1.450 Millimeter können auf der Tiltenta 9-GT10–3600 stirnseitig bearbeitet werden. Bild: Hedelius

Drei Maschinentypen umfasst das Sortiment der Tiltenta-9-Bearbeitungszentren im Standard. Sie unterscheiden sich in erster Linie im X-Verfahrweg: Den Anfang machte die T9–2600 mit 2.600 Millimetern Länge in der X-Achse. Kurze Zeit später folgten die T9–3600 und die T9–4600 mit 3.600 beziehungsweise 4.600 Millimetern X-Verfahrweg. In den Y- und Z-Achsen verfügen alle Maschinentypen über 900 Millimeter.

Auch sind alle drei Modelle mit einem mitfahrenden 60-fach Werkzeugmagazin ausgestattet, das durch ein Standby Magazin optional um zusätzliche 180 Werkzeuge erweitert werden kann. Die von –98° bis +98° stufenlos schwenkbare Hauptspindel kann mit leistungsstarken Spindeln mit einer Drehzahl bis 18.000 Umdrehungen pro Minute ausgestattet werden. Für die kraftvolle Bearbeitung sind eine Leistung bis 50 Kilowatt und ein Drehmoment bis 217 Newtonmeter möglich. Die Größe der Planscheibe des integrierten NC-Rundtisches beträgt 900 Millimeter Durchmesser, der Störkreis 1.250 Millimeter.

Auf Basis der Tiltenta 9–3600 und Tiltenta 9–4600 sind zwei Maschinen entstanden, deren integrierter NC-Rundtisch über eine größere Planscheibe von 1.000 Millimetern verfügt und um 100 Millimeter nach vorne verschoben wurde. Dadurch stehen nun 200 Millimeter mehr Störkreis zur Verfügung, sodass auch massive Werkstücke bis 1.450 Millimeter fünfachsig bearbeitet werden können.

Bei der Tiltenta 9-GT10–3600 ist der Rundtisch mittig in der Maschine positioniert. Damit kann die Spindel trotz der kompakten Bauweise des Bearbeitungszentrums noch uneingeschränkt schwenken. Auf eine Pendelbearbeitung, wie sie bei der Standardvariante möglich ist, wird zugunsten des größeren Tisches verzichtet.

Beide Möglichkeiten hat, wer auf die Tiltenta 9-GT10–4600 setzt. Hier ist der NC-Rundtisch rechts in den Maschinentisch integriert, was aufgrund des größeren Arbeitsraumes immer noch die seitliche Bearbeitung der massiven Werkstücke erlaubt und gleichzeitig die Nutzung einer Trennwand ermöglicht. So können zwei Arbeitsräume in der Maschine geschaffen werden, die eine rüstzeitoptimierte Bearbeitung zulassen, denn in einem Arbeitsraum wird gearbeitet, im zweiten Arbeitsraum gerüstet.

www.hedelius.de

Unternehmensinformation

Hedelius Maschinenfabrik GmbH

Sandstraße 11
DE 49716 Meppen
Tel.: 05931-9819-0
Fax: 05931-9819-10

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's