nach oben
09.12.2014

Großauftrag aus China

Umformen

Aufgrund guter Auftragslage und positiver Einmaleffekte aus dem Konzernumbau hat Schuler seine Gewinnerwartungen für das Geschäftsjahr 2014 angehoben.

Bild 1: Großauftrag aus China

Der Pressenhersteller erwartet einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und immateriellen Abschreibungen (Ebita) von 8,5 Prozent vom Umsatz. Bislang lag die Prognose bei einer Ebita-Marge von 7 bis 8 Prozent. Insgesamt verbuchte der Anlagenbauer in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres Auftragseingänge von 916,3 Millionen Euro. Das sind 10,6 Prozent mehr als im Vorjahresvergleichszeitraum. Die Bestellungen aus Asien verdoppelten sich unter anderem auch durch einen Großauftrag aus China, der zugleich einer der größten Aufträge in der 175-jährigen Unternehmensgeschichte war. »Unsere 2011 eingeleitete Strategie, die gesamte Wertschöpfung in China deutlich auszubauen, zahlt sich aus«, erklärte der Schuler-Vorstandsvorsitzende Stefan Klebert bei der Vorstellung der Neunmonatszahlen.

www.schulergroup.com

Unternehmensinformation

Schuler AG

Bahnhofstraße 41
DE 73033 Göppingen
Tel.: 07161-66-0
Fax: -233

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics
Suchalert speichern
© Fotolia.com/Zerbor

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


So geht's